Versetzt
Pastor Maldonado wurde von der Rennkommission fünf Plätze nach hinten versetzt.

Pastor Maldonado wurde von der Rennkommission fünf Plätze nach hinten versetzt.

dpa

Pastor Maldonado wurde von der Rennkommission fünf Plätze nach hinten versetzt.

Spa-Francorchamps (dpa) - Nach seiner Kollision mit Lewis Hamilton ist Formel-1-Pilot Pastor Maldonado von den Rennkommissaren in Belgien bestraft worden. Der Williams-Fahrer muss beim Rennen in Spa-Francorchamps fünf Plätze weiter hinten starten und beginnt den Grand Prix damit von Rang 21.

Timo Glock rutscht damit in seinem Marussia-Virgin um einen Platz auf Rang 19 nach vorn. Maldonado war in der Qualifikation in Hamiltons McLaren gekracht und hatte den Frontflügel des Briten beschädigt. Hamilton erhielt wegen seines Verhaltens eine Verwarnung. Der Weltmeister von 2008 hatte am Ende Startplatz zwei hinter Sebastian Vettel erobert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer