Panne
Der Mercedes von Nico Rosberg wird nach einer Testfahrt zurück in die Teamgarage geschoben.

Der Mercedes von Nico Rosberg wird nach einer Testfahrt zurück in die Teamgarage geschoben.

dpa

Der Mercedes von Nico Rosberg wird nach einer Testfahrt zurück in die Teamgarage geschoben.

Valencia (dpa) - Ein Hydraulikschaden hat die Jungfernfahrt des neuen Silberpfeils bei den Testfahrten in Valencia gestoppt. Nico Rosberg konnte lediglich neun Runden mit dem Mercedes drehen, dann war Schluss.

Es sei sicherlich ein Zeichen des Teams gewesen, dass er das neue Auto als erster vor Michael Schumacher habe fahren dürfen, sagte Rosberg nach seinem Kurzeinsatz: «Auch wenn der Schuss nach hinten losgegangen ist.»

Rekordweltmeister Schumacher und Rosberg stellten den MGP W02 auf dem Circuit Ricardo Tormo vor. Mit dem Wagen erhofft sich das Duo den ersten Sieg für Mercedes. Im vergangenen Jahr hatte es Schumacher nicht einmal aufs Podest geschafft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer