Option
Motorsportchef Haug (r) könnte sich eine weitere Zusammenarbeit mit Michael Schumacher vorstellen. Foto: Jens Büttner

Motorsportchef Haug (r) könnte sich eine weitere Zusammenarbeit mit Michael Schumacher vorstellen. Foto: Jens Büttner

dpa

Motorsportchef Haug (r) könnte sich eine weitere Zusammenarbeit mit Michael Schumacher vorstellen. Foto: Jens Büttner

Valencia (dpa) - Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug hat eine Zukunft von Michael Schumacher beim deutschen Autobauer in anderer Funktion nicht ausgeschlossen.

«Möglicherweise» werde Mercedes weiter mit dem Formel-1-Rekordweltmeister zusammenarbeiten, sagte Haug am Samstag in Valencia der ARD. Am Vortag hatte Mercedes bekanntgegeben, dass Schumachers Formel-1-Vertrag nicht über das Saisonende hinaus verlängert wird. «Er wird zu seinem Zeitpunkt sagen, was er wählt und was er weiter macht», erklärte Haug.

Schumacher hatte 2010 im Silberpfeil nach drei Jahren Pause sein Comeback in der Königsklasse gegeben. Die erhofften Erfolge blieben jedoch weitgehend aus. Für die kommenden drei Jahre hat Mercedes den Briten Lewis Hamilton als Nachfolger für Schumacher verpflichtet. Schumacher hat sich bislang nicht zu seiner Zukunftsplanung geäußert.

Neben einem endgültigen Abschied wird auch über ein Engagement als Berater oder Sportdirektor spekuliert. Nicht ausgeschlossen erscheint aber auch ein Wechsel in der Formel 1 zum Sauber-Team oder sogar ein Comeback bei Ferrari. Bei beiden Rennställen wird ein Cockpit frei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer