Eingefahren
Lewis Hamilton kommt mit dem neuen Wagen gut zurecht. Foto: Andreu Dalmau

Lewis Hamilton kommt mit dem neuen Wagen gut zurecht. Foto: Andreu Dalmau

dpa

Lewis Hamilton kommt mit dem neuen Wagen gut zurecht. Foto: Andreu Dalmau

Barcelona (dpa) - Lewis Hamilton hat im neuen Mercedes am zweiten Tag der Formel-1-Testfahrten in dieser Woche den zweiten Platz belegt.

Der Titelverteidiger und dreimalige Weltmeister war auf seiner schnellsten Runde auf dem Grand-Prix-Kurs bei Barcelona auf den soften Reifen 0,361 Sekunden langsamer als der Finne Valtteri Bottas im Williams mit Mercedes-Antrieb auf den noch schnelleren supersoften Gummis.

Hamilton hatte den neuen Wagen nach der Mittagspause seinem deutschen Teamkollegen Nico Rosberg überlassen. Die beiden Fahrer wechseln sich täglich jeweils zur Hälfte ab. Der gebürtige Wiesbadener absolvierte eine Rennsimulation auf dem 4,655 Kilometer langen Circuit de Catalunya-Barcelona. In der Tabelle der schnellsten Runden gab er sich mit dem neunten Platz von elf Startern zufrieden.

Vierfach-Champion Sebastian Vettel belegte im Ferrari den vierten Rang. Der Heppenheimer war noch mal knapp eine Sekunde langsamer als Hamilton. Pascal Wehrlein wurde im Manor Zehnter. Die Testfahrten werden an diesem Donnerstag und Freitag fortgesetzt. Insgesamt standen den Teams dann zwei mal vier Testtage zur Verfügung. Die Rennsaison beginnt am 20. März mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer