Maranello (dpa) - Der italienische Formel-1-Rennstall Ferrari hat eine wichtige personelle Änderung für die kommende Saison offiziell verkündet. Pat Fry ist neuer Chefingenieur bei der Scuderia.

Der ehemalige McLaren-Mitarbeiter löst Chris Dyer ab, der nach dem taktischen Desaster beim WM-Finale in die Abu Dhabi in die Kritik geraten war. Damals verspielte Ferrari den Vorsprung von Fernando Alonso und machte damit auch den Weg frei zum Titeltriumph von Sebastian Vettel. Welche Rolle Dyer künftig bei Ferrari übernimmt, werde in den kommenden Tagen definiert, hieß es auf der Homepage des Rennstalls. Das Auto für die kommende Saison soll voraussichtlich Ende Januar noch vor Beginn des Testfahrten am 1. Februar in Valencia vorgestellt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer