Guter Ruf
Dirk Lange betreut an seiner neuen Wirkungsstätte in Graz immer mehr Weltklasse-Athleten. Foto: Robert Schlesinger

Dirk Lange betreut an seiner neuen Wirkungsstätte in Graz immer mehr Weltklasse-Athleten. Foto: Robert Schlesinger

dpa

Dirk Lange betreut an seiner neuen Wirkungsstätte in Graz immer mehr Weltklasse-Athleten. Foto: Robert Schlesinger

Graz (dpa) - Der ehemalige Schwimm-Bundestrainer Dirk Lange schart an seiner neuen Wirkungsstätte am Leistungszentrum der Steiermark in Graz immer mehr Weltklasse-Athleten um sich.

Nun trainiert auch 100-Meter-Brust-Olympiasieger Cameron van der Burgh in Österreich. Dort will sich der Südafrikaner im Projekt Langes auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vorbereiten.

Neben van der Burgh, der schon zwischen 2005 und 2008 unter Dirk Lange während dessen Tätigkeit als Cheftrainer des südafrikanischen Schwimm-Verbandes trainierte und auch auf dem Weg zum Olympiasieg von diesem mit betreut wurde, zog es inzwischen Schwimmer aus sieben Nationen nach Graz. Darunter die Chinesen Hai Qiu Jiang (Bronze in London über 4x200 Meter Freistil) und Ji Li Ping (Bronze über 100 Meter Brust bei den Weltmeisterschaften 2011).

In seiner Zeit als Trainer der SG Hamburg hatte Lange in der Hansestadt zwischen 1998 und 2002 ein ähnliches Projekt aus der Taufe gehoben. Unter anderem gehörten dort Sandra Völker, Therese Alshammar (Schweden) und Mark Foster (Großbritannien) zu seinen Schützlingen, die dann bei internationalen Meisterschaften zahlreiche Medaillen gewannen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer