Erzbischof Schick
Erzbischof Ludwig Schick. Foto: David Ebener

Erzbischof Ludwig Schick. Foto: David Ebener

dpa

Erzbischof Ludwig Schick. Foto: David Ebener

Bamberg (dpa) - Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat zum 19. Mal das Goldene Sportabzeichen abgelegt.

Der 65-Jährige erbrachte in den vier Disziplinen 3000-Meter-Lauf (Ausdauer), Standweitsprung (Kraft), 50-Meter-Sprint (Laufen) und Seilspringen (Koordination) den Leistungsnachweis. «Gerade zum täglichen Arbeitsablauf bietet der Sport für Körper und Geist eine wichtige Abwechslung und hält gesund», sagte Schick am Rande der Verleihung der Urkunde.

Der Erzbischof bewies bei den Disziplinen seine gute Form. Den Ausdauerlauf absolvierte Schick in 16:22 Minuten. Die geforderte Zeit liegt bei 19:00 Minuten. Aus dem Stand sprang er 1,98 Meter, acht Zentimeter weiter als benötigt. Die 50 Meter sprintete Schick in 9,15 Sekunden, 9,4 Sekunden ist die Richtzeit. Im Seilspringen schaffte der Erzbischof statt 40 Sprüngen gleich 50. Sein erstes Sportabzeichen legte Schick 1996 als Generalvikar in Fulda ab.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer