St. Johann (dpa) - Die Skicrosserin Heidi Zacher hat in St. Johann ihren ersten Weltcup-Sieg gefeiert. Die Skirennfahrerin aus Lenggries gewann vor der Norwegerin Hedda Berntsen und Anna Wörner aus Partenkirchen.

Für den Deutschen Skiverband war es der zweite Weltcupsieg insgesamt im Skicross. Zudem bescherten Zacher und Wörner dem DSV im WM-Winter die Podestplätze zwei und drei.

Beim Freestyle-Weltcup im italienischen Innichen Ende Dezember hatte Heidi Zacher bereits mit einem dritten Platz für einen Achtungserfolg gesorgt. Mit 210 Punkten führt die 22-Jährige die Gesamtführung vor Fanny Smith aus der Schweiz (167) und der Schwedin Anna Holmlund (150) an. Alexandra Grauvogl belegte bei ihrem Comeback nach über einem Jahr Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses Platz 28.

Simon Stickl, der vor einem Jahr in St. Johann für den bis dato einzigen Weltcup-Sieg des DSV gesorgt hatte, musste sich mit Rang sieben zufriedengeben. Der Sieg ging an den Amerikaner John Teller.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer