Lausanne/München (dpa) - Nach der Abgabe des fast 400 Seiten starken Bid Books beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in Lausanne hat für München der Bewerbungs-Endspurt um die Olympischen Winterspiele 2018 begonnen.

Das Bid Book ist die Grundlage für den Besuch der Evaluierungskommission des IOC vom 28. Februar bis 4. März unter der Leitung der Schwedin Gunilla Lindberg. Am 18. und 19. Mai müssen die Olympia-Kandidaten dann beim IOC in Lausanne die technischen Details der Bewerbung vorstellen.

Die Entscheidung über die Vergabe der Winterspiele 2018 fällt die IOC-Vollversammlung am 6. Juli im südafrikanischen Durban. Mitbewerber sind Annecy (Frankreich) und Pyeongchang (Südkorea).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer