Patrick Kane (r) führt das US-Team in Sotschi an. Foto: Robert Ghement
Patrick Kane (r) führt das US-Team in Sotschi an. Foto: Robert Ghement

Patrick Kane (r) führt das US-Team in Sotschi an. Foto: Robert Ghement

dpa

Patrick Kane (r) führt das US-Team in Sotschi an. Foto: Robert Ghement

Ann Arbor (dpa) - Die USA werden beim olympischen Eishockey-Turnier in Sotschi nicht mit den besten Profis ihre Gold-Mission angehen.

«Wir haben nicht die 25 besten Spieler ausgesucht, sondern die 25 Spieler, die uns die Chance auf den Gewinn der Goldmedaille geben», sagte David Poile, Generalmanager des amerikanischen Olympia-Teams. Immerhin sind im 25-köpfigen Aufgebot für die Winterspiele in Russland (7. bis 23. Februar) noch 13 Profis dabei, die 2010 in Vancouver die Silbermedaille gewonnen haben. Damals unterlag die USA im Finale Gastgeber Kanada mit 2:3 nach Verlängerung.

Das Aufgebot gab der Verband unmittelbar nach dem Winter Classic der Profiliga NHL zwischen den Detroit Red Wings und den Toronto Maple Leafs (2:3 n.P.) bekannt. Darin fehlen etwa bekannte Namen wie Bobby Ryan von den Ottawa Senators (36 Scorer-Punkte) und Verteidiger Jack Johnson von Columbus Blue Jackets. Star des Teams von Cheftrainer Dan Bylsma ist Patrick Kane von Stanley-Cup-Sieger Chicago Blackhawks.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer