Penguins-Niederlage
Goalie Braden Holtby (l) von den Washington Capitals hält den Schuss Sidney Crosbys von den Pittsburgh Penguins. Foto: Nick Wass

Goalie Braden Holtby (l) von den Washington Capitals hält den Schuss Sidney Crosbys von den Pittsburgh Penguins. Foto: Nick Wass

dpa

Goalie Braden Holtby (l) von den Washington Capitals hält den Schuss Sidney Crosbys von den Pittsburgh Penguins. Foto: Nick Wass

Washington (dpa) - Titelverteidiger Pittsburgh Penguins hat mit Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl ein klares 1:4 (0:1, 1:1, 0:2) bei den Washington Capitals hinnehmen müssen.

Für den Meister war es in der nordamerikanischen Profiliga NHL bereits die neunte Saison-Niederlage im 18. Spiel. Ohne Torhüter Philipp Grubauer kamen die Capitals zum neun Erfolg im 17. Match.

John Carlson (15. Minute), T.J. Oshie (39.), Chandler Stephenson (54.) und Jakub Vrana (58.) erzielten in der US-Hauptstadt die Tore für die Gastgeber. Phil Kessel (29.) traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für das Kühnhackl-Team.

Ohne Torhüter Thomas Greiss und Verteidiger Dennis Seidenberg gingen die New York Islanders mit 0:5 (0:3, 0:2, 0:0) bei den Dallas Stars unter. Für die Mannschaft aus Brooklyn war es nach der 1:2-Niederlage gegen Leon Draisaitls Edmonton Oilers die zweite Niederlage hintereinander.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer