Leon Draisaitl bereitete ein Tor für sein Team vor. Foto: Heiko Oldörp
Leon Draisaitl bereitete ein Tor für sein Team vor. Foto: Heiko Oldörp

Leon Draisaitl bereitete ein Tor für sein Team vor. Foto: Heiko Oldörp

dpa

Leon Draisaitl bereitete ein Tor für sein Team vor. Foto: Heiko Oldörp

Dallas (dpa) - Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie hat Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl mit den Edmonton Oilers in der NHL wieder gewonnen. Bei den Dallas Stars siegten die Kanadier mit 5:2 (2:0, 2:2, 1:0).

Mit einem Dreierpack war Connor McDavid bester Torschütze von Edmonton, Tyler Pitlick und Oscar Klefblom erzielten die weiteren Treffer. Draisaitl, der knapp 20 Minuten auf dem Eis stand, bereitete ein Tor für sein Team vor.

Mit seinem fünften Saisontor legte Tobias Rieder die Grundlage für den Heimsieg der Arizona Coyotes gegen die San Jose Sharks. Beim 3:2-Sieg nach Verlängerung traf der Nationalspieler zum 1:0 für sein Team, das trotz des sechsten Saisonsiegs weiter die schlechteste Bilanz der Liga aufweist.

Für Tom Kühnhackl und die Pittsburg Penguins gab es einen Rückschlag. Bei den Buffalo Sabres verlor der Stanley-Cup-Sieger mit 1:2 nach Penalty-Schießen. Superstar Sidney Crosby schoss für Pittsburgh im letzten Drittel den Ausgleich, William Carrier hatte Buffalo in Führung gebracht. Cal O'Reilly gelang im Penalty-Schießen der Siegtreffer für die Gastgeber.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer