Niederlage
Marco Sturm verlor mit den Florida Panthers gegen die New Jersey Devils. Foto: CJ Gunther

Marco Sturm verlor mit den Florida Panthers gegen die New Jersey Devils. Foto: CJ Gunther

dpa

Marco Sturm verlor mit den Florida Panthers gegen die New Jersey Devils. Foto: CJ Gunther

Boston (dpa) - Die Nationalspieler Marcel Goc und Marco Sturm sind mit ihren Florida Panthers unglücklich in den Playoffs der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ausgeschieden.

Das Team aus dem Großraum Miami verlor das siebte und entscheidende Spiel der Serie daheim gegen die New Jersey Devils nach zweimaliger Verlängerung mit 2:3.

Adam Henrique beendete um kurz nach Mitternacht (Ortszeit) in der 84. Minute mit dem 3:2-Siegtreffer für die Gäste alle Viertelfinal-Träume der Panthers. New Jersey hatte bis zur 45. Minute mit 2:0 geführt, ehe Stephen Weiss und Goc jeweils in Überzahl für Florida trafen. Anschließend drückten die Gastgeber auf den Siegtreffer, konnten Devils-Schlussmann Martin Brodeur jedoch nicht mehr überwinden. In Sturm und Goc sind die letzten beiden Deutschen NHL-Profis ausgeschieden.

New Jersey trifft jetzt auf die Philadelphia Flyers. Die New York Rangers, die ihr siebtes Spiel mit 2:1 gegen die Ottawa Senators gewannen, empfangen die Washington Capitals.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer