Korbinian Holzer konnte mit Toronto gegen die Bruins von Dennis Seidenberg einen Sieg einfahren. Foto: Fabian Stratenschulte
Korbinian Holzer konnte mit Toronto gegen die Bruins von Dennis Seidenberg einen Sieg einfahren. Foto: Fabian Stratenschulte

Korbinian Holzer konnte mit Toronto gegen die Bruins von Dennis Seidenberg einen Sieg einfahren. Foto: Fabian Stratenschulte

dpa

Korbinian Holzer konnte mit Toronto gegen die Bruins von Dennis Seidenberg einen Sieg einfahren. Foto: Fabian Stratenschulte

Boston (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Korbinian Holzer hat mit den Toronto Maple Leafs das NHL-Duell mit Dennis Seidenbergs Boston Bruins für sich entschieden.

Die Gäste gewannen die Partie der nordamerikanischen Profiliga am Silvesterabend mit 4:3 nach Penaltyschießen. Toronto vergab dabei zwar eine 3:1-Führung, konnte dank des entscheidenden Treffers von Nazem Kadri aber dennoch den Auswärtserfolg bejubeln. Die Maple Leafs sind damit Sechster der Eastern Conference, Boston muss als Neunter um den Einzug in die Playoffs bangen. Holzer und Seidenberg standen beide mehr als 20 Minuten auf dem Eis.

Mit einem Sieg beendeten auch Christian Ehrhoff und Marcel Goc das Jahr. Das deutsche Duo feierte mit den Pittsburgh Penguins ein 2:1 gegen die Carolina Hurricanes. Brandon Sutter erzielte in der 59. Minute den entscheidenden Treffer für die Gastgeber, die damit Platz zwei im Osten der Liga verteidigten.

Für Stürmertalent Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers setzte es einen Tag nach dem überraschenden Erfolg gegen Meister Los Angeles schon wieder eine Niederlage. Das 3:4 nach Verlängerung bei den Calgary Flames war bereits die 30. Pleite der Oilers im 38. Saisonspiel. Draisaitl konnte immerhin mit zwei Tor-Vorlagen auf sich aufmerksam machen. In der Overtime aber machte Josh Jooris mit seinem Treffer für Calgary alles klar.

Eine heftige Abfuhr kassierten die Arizona Coyotes mit Tobias Rieder in Dallas. Die Hausherren schossen mit einem starken Schlussdrittel einen 6:0-Erfolg heraus. Arizona ist damit weiter Vorletzter der Western Conference, nur Edmontons Bilanz ist noch schlechter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer