Dallas (dpa) - Das Spiel zwischen den Dallas Stars und den Columbus Blue Jackets in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ist nach einem Zwischenfall abgebrochen worden. Beim Stand von 1:0 für die Gäste war Stars-Stürmer Rich Peverley in der siebten Spielminute auf der Dallas-Bank zusammengesackt. Ärzte brachten den 31-Jährigen umgehend in die Katakomben und begannen mit Reanimierungsmaßnahmen. Peverley kam schnell wieder zu sich, wurde dennoch zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. «Es war beängstigend. Als er zusammenbrach, herrschte Alarmstufe Rot. Da denkst du nicht mehr ans Spiel, sondern schreist nur nach dem Doktor», sagte ein sichtlich mitgenommener Dallas-Trainer Lindy Ruff. Er dankte in seiner kurzen Pressekonferenz den Ersthelfern. «Wenn unsere Ärzte nicht so schnell und effizient reagiert hätten, könnte ich jetzt hier mit einer anderen Story stehen», so Ruff. Peverley hatte sich in der Sommerpause aufgrund eines unregelmäßigen Herzschlages einem Eingriff unterzogen und deshalb die gesamte Saisonvorbereitung sowie das Auftaktspiel am 3. Oktober verpasst. Wann die abgebrochene Partie nachgeholt wird, ist noch unklar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer