Entscheidung
Der Schwede Marcus Krüger erzielte für die Chicago Blackhawks den Siegtreffer. Foto: Louis Lopez/Cal Sport Media/ZUMAPRESS.com

Der Schwede Marcus Krüger erzielte für die Chicago Blackhawks den Siegtreffer. Foto: Louis Lopez/Cal Sport Media/ZUMAPRESS.com

dpa

Der Schwede Marcus Krüger erzielte für die Chicago Blackhawks den Siegtreffer. Foto: Louis Lopez/Cal Sport Media/ZUMAPRESS.com

Anaheim (dpa) - Die Chicago Blackhawks haben ein Marathon-Match bei den Anaheim Ducks erst in der dritten Verlängerung gewonnen und damit in der Halbfinalserie der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL zum 1:1 ausgeglichen.

Der Schwede Marcus Krüger schoss nach 16:12 Minuten der dritten Overtime den entscheidenden Treffer zum 3:2 - die Spieler boten den Fans eine spannende 116-Minuten-Show auf dem Eis. Wegen der vielen Pausen dauerte die Partie insgesamt sogar über fünf Stunden.

Im zweiten Duell der früheren Meister stand es bereits nach 17:30 Minuten des zweiten Drittels 2:2. Im Schlussdrittel und in zwei Verlängerungen über jeweils 20 Minuten fiel dann kein Treffer. Beide Torhüter standen im Mittelpunkt und leisteten harte Arbeit: Chicagos Goalie Corey Crawford wehrte 60 von 62 Schüssen ab, Anaheims dänischer Keeper Frederik Andersen parierte 53-mal.

In der dritten Partie der Best-of-seven-Serie haben die Blackhawks am Donnerstag (Ortszeit) zum ersten Mal Heimrecht und können mit einem Sieg in Führung gehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer