Gehalten
Islanders-Goalie Thomas Greiss (M) bewahrte mit einer Parade sein Team vor einer Niederlage gegen die Mannschaft aus Toronto. Foto: Kathy Willens

Islanders-Goalie Thomas Greiss (M) bewahrte mit einer Parade sein Team vor einer Niederlage gegen die Mannschaft aus Toronto. Foto: Kathy Willens

dpa

Islanders-Goalie Thomas Greiss (M) bewahrte mit einer Parade sein Team vor einer Niederlage gegen die Mannschaft aus Toronto. Foto: Kathy Willens

New York (dpa) - Die New York Islanders sind mit den deutschen Eishockey-Nationalspielern Thomas Greiss und Dennis Seidenberg in der nordamerikanischen Profiliga NHL wieder auf Playoff-Kurs.

Nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander besiegte das Team aus Brooklyn am Montag (Ortszeit) die Toronto Maple Leafs nach Verlängerung mit 6:5 (2:2, 1:2, 2:1, 1:0). Mit 56 Punkten beträgt der Rückstand auf den ersten Playoff-Platz drei Zähler.

Verteidiger Seidenberg bereitete mit seiner zwölften Vorlage das zwischenzeitliche 4:4 durch Josh Bailey (54. Minute) vor. Torhüter Greiss agierte nicht fehlerfrei, bewahrte aber seine Mannschaft in der Verlängerung mit einer Parade vor der Niederlage. Das Siegtor für die Islanders erzielte Brock Nelson in der dritten Minuten der Overtime. «Der Sieg war extrem wichtig, vor allem nach den beiden letzten Spielen. Wir haben endlich wieder den richtigen Weg gefunden», erklärte Torschütze Bailey.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer