Nashville (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Marcel Goc und die Nashville Predators haben ihre Siegesserie in der NHL fortgesetzt. Nashville gewann daheim beim 5:1 über die Minnesota Wild bereits zum sechsten Mal nacheinander. Goc traf dabei mit seinem achten Saisontor zum Endstand.

Die Predators bleiben Tabellen-Zweiter der Central Division und steuern in der West-Hälfte der Nordamerika-Liga weiter auf Playoff-Kurs. Auch Dennis Seidenberg gelang mit den Boston Bruins ein weiterer Erfolg. Einen Tag nach dem 4:2 in Pittsburgh fertigte Boston auf eigenem Eis die Ottawa Senators mit 6:0 ab und führt weiter die Nordost-Division an. Held des Abends war Patrice Bergeron, dem erstmals drei Tore in einem NHL-Spiel gelangen.

Jochen Hecht und die Buffalo Sabres kassierten trotz einer 2:0- Führung noch eine 2:5-Heimpleite gegen die Philadelphia Flyers. Der Mannheimer leitete mit einem Puckverlust das erste Gegentor ein. Buffalo liegt im Osten der Liga schon zehn Punkte hinter den Playoff- Rängen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer