Calgary (dpa) - Eishockey-Profi Dennis Wideman von den Calgary Flames aus der nordamerikanischen Eliteliga NHL ist für 20 Spiele gesperrt worden. Die Liga sanktionierte den Stock-Check des Verteidigers gegen Linienrichter Don Henderson in einem Spiel vom 27. Dezember.

In der Partie gegen die Nashville Predators war Wideman nach einem Foul von Gegenspieler Miikka Salomaki Richtung Bank geskatet und hatte dabei Henderson niedergestreckt. Der 32 Jahre alte Profi hatte erklärt, er habe nach einem Check von Salomaki Schmerzen gehabt und daraufhin ohne Absicht den Linienrichter gecheckt. Die NHL wertete die Aktion jedoch als absichtlich. Wideman war seitdem von der Liga bis auf weiteres vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Durch die Suspendierung entgeht Wideman ein Gehalt von 564 516 Dollar.

Mit der Sperre wird die NHL-Rekordstrafe für ein Vergehen gegen einen Offiziellen aus dem Jahr 1983 eingestellt. Damals hatte Tom Lysiak von den Chicago Blackhawks Linienrichter Ron Foyt ein Bein gestellt und musste daraufhin ebenfalls 20 Spiele zuschauen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer