Stockholm/Helsinki (dpa) - Kasachstan und Italien stehen bei der Eishockey-WM als Absteiger fest. Beide Außenseiter verloren ihr jeweils abschließendes Vorrundenspiel und stehen damit als Letzte in ihren Gruppen fest.

Im kommenden Jahr spielen in der A-Gruppe Österreich und Slowenien bei der WM, dann erneut in Schweden und Finnland. Italien unterlag in der deutschen Gruppe B gegen Rekordweltmeister Russland mit 0:4 (0:1, 0:2, 0:1) in Stockholm. Zuvor war Dänemark mit einem 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) gegen Lettland an Italien vorbeigezogen.

In Helsinki gewann Gastgeber Finnland mit 4:1 (0:0, 3:1, 1:0) gegen die Kasachen. Der zuvor bereits für das Viertelfinale qualifizierte Titelverteidiger verdrängte das Team der USA in der Gruppe A von Platz zwei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer