Kanada - Lettland
Kanadas Connor McDavid (l) erzielte den Siegtreffer gegen Lettland. Foto: Petr David Josek/AP

Kanadas Connor McDavid (l) erzielte den Siegtreffer gegen Lettland. Foto: Petr David Josek/AP

dpa

Kanadas Connor McDavid (l) erzielte den Siegtreffer gegen Lettland. Foto: Petr David Josek/AP

Herning (dpa) - Das NHL-Ensemble Kanadas hat sich vor dem Duell mit der deutschen Eishockey-Auswahl zu einem 2:1 (1:0, 0:0, 0:1) nach Verlängerung gegen Lettland gezittert.

Kapitän Connor McDavid schoss den Favoriten in Herning nach 46 Sekunden in der Overtime zum knappen Sieg. Damit sicherte sich der 26-malige Weltmeister vor dem Aufeinandertreffen mit der Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm am Dienstag (16.15 Uhr) den Einzug ins Viertelfinale.

Die Eishockey-Auswahl Südkoreas ist unterdessen wieder zweitklassig. Mit dem 0:3 (0:1, 0:0, 0:2) gegen Norwegen steht der Olympia-Gastgeber ohne einen Punktgewinn als Absteiger der Weltmeisterschaft in Dänemark fest. Seine erste A-WM beendet der Außenseiter mit sieben Niederlagen und einem Torverhältnis von 4:48. Norwegen bleibt in der Vorrundengruppe B mit sechs Punkten Siebter hinter der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bunds, die vor dem WM-Abschluss gegen Kanada sieben Punkte hat.

In der Vorrundengruppe A in Kopenhagen setzte sich Rekordweltmeister Russland souverän mit 4:0 (2:0, 0:0, 2:0) gegen die Slowakei durch. Damit kommt es am Dienstag zwischen dem Olympiasieger und Titelverteidiger Schweden zum direkten Duell um den Gruppensieg. Momentan liegt die Sbornaja mit einem Punkt hinter Tabellenführer Schweden. Als Absteiger aus der Vorrundengruppe A hatte zuvor bereits Weißrussland festgestanden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer