Gesperrt
Sacha Treille hatte einen Check gegen den Kopf des Kasachen Roman Starschenko ausgeführt. Foto: Markku Ojala

Sacha Treille hatte einen Check gegen den Kopf des Kasachen Roman Starschenko ausgeführt. Foto: Markku Ojala

dpa

Sacha Treille hatte einen Check gegen den Kopf des Kasachen Roman Starschenko ausgeführt. Foto: Markku Ojala

Helsinki (dpa) - Für den Franzosen Sacha Treille und den Kasachen Roman Starschenko ist die Eishockey-WM in Finnland und Schweden wahrscheinlich beendet.

Der Eishockey-Weltverband IIHF sperrte Treille für den Rest der Vorrunde, nachdem er am Sonntag beim 6:3 gegen Kasachstan eine Matchstrafe erhalten hatte, teilte die IIHF mit.

Treille hatte Gegenspieler Starschenko mit einem heftigen Check gegen Kopf und Nacken niedergestreckt. Der kasachische Stürmer erlitt ein starke Gehirnerschütterung und steht seinem Team nicht weiter zur Verfügung. Treille könnte nur dann wieder zum Einsatz kommen, sollte Frankreich das Viertelfinale erreichen. Dies gilt indes als unwahrscheinlich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer