Dennis Seidenberg
Auch Dennis Seidenberg fällt aus. Foto: Daniel Karmann

Auch Dennis Seidenberg fällt aus. Foto: Daniel Karmann

dpa

Auch Dennis Seidenberg fällt aus. Foto: Daniel Karmann

München (dpa) - Über eine mögliche Teilnahme von NHL-Star-Verteidiger Dennis Seidenberg an der Eishockey-Weltmeisterschaft in Tschechien vom 1. bis zum 17. Mai ist immer noch keine Entscheidung gefallen.

Es werde noch ein weiteres Gespräch zwischen Seidenberg und Bundestrainer Pat Cortina geben, teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mit. Demnach habe Cortina bereits am Sonntag mit dem Verteidiger der Boston Bruins gesprochen, ohne dass eine Entscheidung gefallen sei. Ursprünglich hatte der 33 Jahre alte Seidenberg bis zum Wochenende eine Entscheidung treffen wollen.

Aufgrund der prekären personellen Situation in der Defensive nach einigen verletzungsbedingten Absagen fragte Cortina auch noch einmal bei Christian Ehrhoff an. Der Verteidiger war zuletzt bis zum Playoff-Aus seiner Pittsburgh Penguins verletzungsbedingt nicht mehr zum Einsatz gekommen. Erwartungsgemäß sagte Ehrhoff daher ab.

Cortina kündigte erneut an, auch Marcel Goc gerne mitnehmen zu wollen. Der Angreifer war mit seinen St. Louis Blues an den Minnesota Wild in den Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NHL gescheitert. Auch mit Goc werde es in Kürze ein Gespräch geben, hieß es beim DEB.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer