Mannheim (dpa) - Nur 24 Stunden nach der Trennung von Trainer Harold Kreis hat Adler Mannheim am Neujahrstag in Hans Zach einen neuen Headcoach verpflichtet. Der ehemalige deutsche Nationaltrainer wird den Club der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bis zum Saisonende betreuen.

Der gebürtige Bad Tölzer Zach leitet am Donnerstagvormittag die erste Trainingseinheit bei den Adlern und steht einen Tag später bei der Partie in Krefeld hinter der Bande. Markus Berwanger, der schon früher mit Zach zusammengearbeitet hat, ist erneut dessen Assistent.

Zach hatte 2010 nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft mit den Hannover Scorpions seine langjährige Tätigkeit als Trainer beendet. Nach Mannheimer Angaben entschloss sich der frühere Nationalspieler am Silvesterabend dazu, das Angebot des Traditionsvereins anzunehmen. Der Vertrag läuft bis zum 30. April.

Der inzwischen 63 Jahre alte Bayer feierte als Coach große Erfolge. Mit der Düsseldorfer EG glückten ihm in den 90er Jahren drei Titelgewinne. Von 1998 bis 2004 war Zach für die deutsche Nationalmannschaft verantwortlich. Weitere Stationen waren die Kölner Haie, Kassel, Zürich und zuletzt Hannover.

Erst an Silvester hatten sich die Adler mit sofortiger Wirkung von Kreis getrennt. Co-Trainer Mike Schmidt musste ebenfalls gehen. Grund für die kurzfristige Beendigung der mehrjährigen Zusammenarbeit waren die beiden jüngsten Heimschlappen. Am Montag hatte der Club gegen Wolfsburg 0:5 verloren, zwei Tage zuvor gegen Iserlohn 2:5. Die Nordbadener waren mit dem Ziel Meisterschaft in die Saison gestartet.

Kreis war seit 2010 in Mannheim verantwortlich. Dort hatte der ehemalige Nationalverteidiger auch zwei Jahrzehnte lang als Profi gespielt. Unter Kreis als Headcoach verpassten die Adler den ersehnten siebten Meistertitel. Bestes Resultat unter dem 53 Jahre alten Deutsch-Kanadier war der zweite Platz 2012.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer