Der verletzte Daniel Brière ist mit seiner Familie in die USA gereist. Foto: Rainer Jensen
Der verletzte Daniel Brière ist mit seiner Familie in die USA gereist. Foto: Rainer Jensen

Der verletzte Daniel Brière ist mit seiner Familie in die USA gereist. Foto: Rainer Jensen

dpa

Der verletzte Daniel Brière ist mit seiner Familie in die USA gereist. Foto: Rainer Jensen

Berlin (dpa) - Der verletzte NHL-Star Daniel Brière hat dem deutschen Eishockey-Meister Eisbären Berlin vorerst den Rücken gekehrt und ist nach Philadelphia abgereist.

«Wir haben es ihm erlaubt, seine Familie nach Hause zu bringen», sagte Berlins Manager Peter John Lee der «Bild»-Zeitung. Über den Jahreswechsel waren Brières Kinder zu Besuch in der deutschen Hauptstadt. Wegen einer kürzlich zugezogenen Handgelenksverletzung steht der 35-jährige Stürmer den Eisbären die kommenden zwei Wochen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Ob der Kanadier noch einmal nach Berlin zurückkehren wird, ist offen und hängt in erster Linie vom Verlauf der NHL-Tarifverhandlungen ab. Lee erklärte, dass die Eisbären für den Fall, dass der Lockout in der nordamerikanischen Profiliga weiter anhält, für Brière einen Rückflug für den 11. Januar gebucht haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer