Patrick Reimer wurde wieder zum DEL-Spieler des Jahres gekürt. Foto: Daniel Karmann
Patrick Reimer wurde wieder zum DEL-Spieler des Jahres gekürt. Foto: Daniel Karmann

Patrick Reimer wurde wieder zum DEL-Spieler des Jahres gekürt. Foto: Daniel Karmann

dpa

Patrick Reimer wurde wieder zum DEL-Spieler des Jahres gekürt. Foto: Daniel Karmann

Köln (dpa) - Nationalstürmer Patrick Reimer ist zum insgesamt dritten Mal nach 2014 und 2016 zum «Spieler des Jahres» in der Deutschen Eishockey Liga gekürt worden. Der 34 Jahre alte Routinier der Nürnberg Ice Tigers wurde bei der «Gala des deutschen Eishockeys» in Köln geehrt.

DEL-Trainer und -Manager sowie Fachjournalisten stimmten erneut für den Topscorer und Rekordtorjäger der Liga. Reimer wurde zudem wieder als bester «Stürmer des Jahres» ausgezeichnet.

Sein Nationalmannschaftskollege Konrad Abeltshauser vom Meister EHC Red Bull München wurde zum besten DEL-Verteidiger und Reimers Trainer in Nürnberg Rob Wilson zum Coach des Jahres gewählt. Als stärksten Torhüter sahen die Experten Kölns Gustaf Wesslau an.

Bester Neuling «Rookie» der Liga wurde Düsseldorfs Maximilian Kammerer. Der 20-Jährige, der bereits in der vergangenen Saison sporadisch für die DEG gespielt hatte, war diesmal mit 15 Treffern bester Torschütze in seinem in dieser Spielzeit arg enttäuschenden Team. Der achtmalige deutsche Meister hatte die Playoffs verpasst.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer