Iserlohn (dpa) - Die Iserlohn Roosters sind kurz vor dem Ende der Transferperiode in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) noch einmal aktiv geworden. Der Club verpflichtete den finnischen Torhüter Tero Leinonen als «Stand-by-Goalie».

«Wir wollen mit dieser Entscheidung der Gefahr vorbeugen, dass wir im Fall einer Verletzung eines unserer Stammtorhüter Sebastién Caron oder Tim Siekmann handlungsunfähig sind», erklärte Manager Karsten Mende. Mit der Verpflichtung des 36-jährigen Leinonen haben die Iserlohner zugleich ihre letzte Ausländerlizenz für die laufende Saison vergeben. Die aktuelle Transferperiode in der DEL endet am Dienstag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer