Berlin (dpa) - Die Grizzly Adams Wolfsburg thronen weiter souverän an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Am 48. Spieltag setzten sich die Niedersachsen mit 5:2 bei den Kölner Haien durch und feierte den sechsten Sieg in Serie.

Wolfsburg führt die Tabelle nun mit 81 Punkten an und hat weiterhin fünf Zähler mehr als die Eisbären Berlin auf dem Konto. Der Hauptstadtclub behielt zu Hause mit 4:1 gegen die Nürnberg Ice Tigers die Oberhand. Für die überlegenen Eisbären war es der siebte Heimsieg nacheinander. Dagegen verlor der Tabellendritte Krefeld Pinguine mit 3:4 beim ERC Ingolstadt und kassierte die dritte Pleite in Folge.

Eine fast perfekte Premiere feierte Dean Fedorchuk bei seinem ersten Spiel als Trainer der Straubing Tigers. Die Bayern gewannen nach zuletzt sechs Niederlagen 3:2 nach Penaltyschießen bei den Hamburg Freezers. Den entscheidenden Penalty verwandelte Carl Corazzini. Coach Fedorchuk, der den freigestellten Jürgen Rumrich ersetzt, war vor Saisonbeginn Coach der Kassel Huskies. Nach deren Ausschluss aus der DEL hatte er bisher kein neues Engagement gefunden.

Zudem verlor der deutsche Meister Hannover Scorpions 2:5 gegen die Iserlohn Roosters. Da tröstete es die Fans auch nur wenig, dass Mannschaftskapitän und Nationalspieler Sascha Goc seinen Vertrag vor der Partie um zwei Jahre bis 2013 verlängerte. Rekordmeister Adler Mannheim musste nach zuletzt vier Heimsiegen in Serie wieder eine Niederlage auf eigenem Eis einstecken. Gegen die Augsburger Panther verloren die Kurpfälzer 1:4.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer