Trainer Harold Kreis war mit Adler Mannheim kein Erfolg beschieden. Foto: David Ebener
Trainer Harold Kreis war mit Adler Mannheim kein Erfolg beschieden. Foto: David Ebener

Trainer Harold Kreis war mit Adler Mannheim kein Erfolg beschieden. Foto: David Ebener

dpa

Trainer Harold Kreis war mit Adler Mannheim kein Erfolg beschieden. Foto: David Ebener

Mannheim (dpa) - Die Adler Mannheim haben sich an Silvester mit sofortiger Wirkung von Trainer Harold Kreis getrennt, teilte der Tabellensechste der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit. Co-Trainer Mike Schmidt muss die Adler ebenfalls verlassen.

Grund für die kurzfristige Beendigung der mehrjährigen Zusammenarbeit waren die beiden jüngsten Heimschlappen. Am Montag hatte der Club gegen Wolfsburg 0:5 verloren, zwei Tage zuvor gegen Iserlohn 2:5. Die Nordbadener waren mit dem Ziel Meisterschaft in die Saison gestartet.

Der Traditionsverein teilte weiter mit, er befinde sich «in intensiven Gesprächen mit potenziellen Kandidaten». Sobald ein Vertrag unterzeichnet sei, werde der neue Headcoach vorgestellt.

Der frühere Nationalmannschafts-Co-Trainer Kreis war seit 2010 in Mannheim verantwortlich. Dort hatte der ehemalige Nationalverteidiger auch zwei Jahrzehnte lang als Profi gespielt. Unter Kreis als Headcoach verpassten die Adler den ersehnten siebten Meistertitel. Bestes Resultat unter dem 53 Jahre alten Deutsch-Kanadier war der zweite Platz 2012.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer