Montreal (dpa) - Die deutschen Eishockey-Junioren haben bei der U20-Weltmeisterschaft in Kanada das angestrebte Viertelfinale verpasst und spielen um den Verbleib in der Top-Division.

Die Mannschaft von Bundestrainer Pat Cortina verlor auch ihr letztes Vorrundenspiel gegen Finnland 0:2 und beendete die Gruppe A als punktloser Letzter. Vom 3. Januar an steht das deutsche Team nun der Schweiz gegenüber, das die Gruppe B ebenfalls als Fünfter abschloss.

Die Relegation wird in Toronto im Modus Best-of-Three ausgespielt. Die weiteren Partien sind für Samstag und gegebenenfalls Montag angesetzt. «Jetzt stehen uns weitere harte Tage bevor. Die Serie gegen die Schweiz hat Prestigecharakter», erklärte Cortina.

Die deutsche Mannschaft hatte sich eigentlich einen Platz unter den besten Acht von zehn teilnehmenden Teams vorgenommen. Dieses Ziel hatte auch Franz Reindl, der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, ausgegeben und damit auch Cortina in die Pflicht genommen. Dessen Vertrag läuft in diesem Jahr aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer