Berlin (dpa) - Nach mehreren Absagen für die anstehende Länderspielwoche hat Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp die Stürmer Simon Danner und John Tripp nachnominiert.

Der Düsseldorfer Danner wurde bereits am Montag beim Treffpunkt der Mannschaft in Frankfurt erwartet, wo am 9. Februar ein Testspiel gegen Weißrussland auf dem Programm steht. Der Kölner Tripp stößt nach Angaben des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) erst nach dem Test zum Team, das dann mit 22 Spielern zu einem Turnier nach Bratislava reist.

Erster Gegner ist dort WM-Gastgeber Slowakei, auf den die DEB-Auswahl auch am 1. Mai bei der Vorrunde der Weltmeisterschaft an gleicher Stelle treffen wird. Das andere Halbfinale des Vorbereitungsturniers bestreiten die Schweiz und Weißrussland. Nicht dabei sind auf deutscher Seite Darin Olver, Manuel Klinge, Christoph Gawlik, Alexander Barta und Yannic Seidenberg, die wegen Verletzung oder Krankheit abgesagt hatten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer