Wien (dpa) - Die Adler Mannheim sind mit einem Sieg in die European Trophy gestartet. Der sechsfache deutsche Eishockey-Meister setzte sich mit 6:3 (0:1, 4:2, 2:0) bei den Wien Capitals durch.

In einer zerfahrenen und von zahlreichen Strafzeiten geprägten Partie erzielten Ken Magowan (22. Minute), Yanick Lehoux (26./45.), Christoph Ullmann (32.), Chris Lee (35.) und Adam Mitchell (56.) die Treffer für Mannheim. Der deutsche Nationalspieler Frank Mauer musste mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe vorzeitig in die Kabine. Nach seinem Bandencheck kam es zu Schlägereien auf dem Eis und die Partie musste für mehrere Minuten unterbrochen werden.

Das nächste Spiel bestreiten die Kurpfälzer am 19. August in Innsbruck gegen den tschechischen Vertreter HC Kometa Brünn. Vorjahressieger Eisbären Berlin hatte am Vortag mit einer 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen den schwedischen Titelträger Färjestads BK bereits sein zweites Spiel im Wettbewerb verloren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer