Robert Müller hat den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren.
Robert Müller hat den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren.

Robert Müller hat den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren.

dpa

Robert Müller hat den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren.

Köln. Trauer bei den Kölner Haien und allen Eishockey-Fans: Goalie Robert Müller ist am Donnerstag nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 28 Jahren verstorben. Der gebürtige Rosenheimer litt an einem bösartigen Hirntumor, der nicht heilbar war. Er hinterlässt eine Frau und zwei kleine Kinder.

Müller stand zuletzt bei den Kölner Haien unter Vertrag und kam in der letzten Saison trotz seiner Krankheit zu einem achtminütigen Kurzeinsatz. Ärzte hatten dieses Comeback nicht für möglich gehalten, nachdem der Torwart bereits zwei Mal wegen des Tumors operiert worden war. Im Dezember 2008 verschlechterte sich sein Gesundheitszustand jedoch deutlich.

Vor seinem Engagement bei den Haien spielte Müller für Adler Mannheim, mit denen er zwei Mal Deutscher Meister wurde. Auch mit den Krefeld Pinguinen fuhr der Schlussmann einen Meistertitel ein. Zudem hütete Müller 127 Mal den Kasten der deutschen Nationalmannschaft.


1980 Geboren am 25. Juni in Rosenheim

1985 (- 1997) Nachwuchs des SB DJK Rosenheim

1997 (- 1998) EHC Klostersee (2. Eishockey-Liga)

1998 Bester Torhüter der Junioren-EM

1998 (- 2000) Starbulls Rosenheim (erste DEL-Station)

1999 1. Länderspiel am 13.2. (2:5 gegen Schweiz)

1999 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Dänemark

2000 (- 2002) Adler Mannheim

2000 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Polen

2001 Deutscher Meister mit Adler Mannheim

2001 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Deutschland

2001 von NHL-Club Washington Capitals gedraftet

2002 Teilnahme an Olympischen Spielen in Salt Lake City

2002 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Schweden

2002 (­ 2006) Krefeld Pinguine

2003 Deutscher Meister mit Krefeld Pinguinen

2003 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Finnland

2004 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Tschechien

2005 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Österreich

2006 Teilnahme an Olympischen Spielen in Turin

2006 Bester Torhüter der B-Weltmeisterschaft in Frankreich

2006 (­2008) Adler Mannheim

2007 Deutscher Meister mit Adler Mannheim

2007 zeitweise ausgeliehen an Füchse Duisburg

12/2007 (- 05/2009) Kölner Haie

2008 Teilnahme an Weltmeisterschaft in Kanada

2009 Aufnahme in deutsche Hall of Fame

2009 gestorben am 21. Mai in Rosenheim

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer