Islamabad (dpa) - Wegen massiver Einmischung der Politik in den Sport hat das IOC dem Nationalen Olympischen Komitee Pakistans POA mit Sanktionen gedroht.

POA-Präsident Gen. Arif Hasan hat behauptet, dass die regierungsnahe Sportorganisation PSB parallel eine weitere Olympia-Organisation gründen wolle. Dies verstößt gegen die Regeln des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Die IOC-Exekutive will die Thematik bei ihrer Sitzung am Dienstag und Mittwoch kommender Woche in Lausanne behandeln.

In einem Brief an POA kündigte das IOC unterdessen «Schutzmaßnahmen» an, sollte die Regierung Schritte unternehmen, die «sich negativ auf die Entwicklung der olympischen Bewegung in Pakistan auswirken». Wegen massiver Einmischung der Politik in den Sport hatte das IOC im Dezember bereits das NOK Indiens suspendiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer