Düren (dpa) - Volleyball-Bundesligist Evivo Düren bleibt im CEV-Pokal. Im Rückspiel des europäischen Wettbewerbs gegen Topvolley Precura Antwerpen wendete die Mannschaft von Trainer Sven Anton das drohende Aus ab.

Nach einem Krimi setzte sich der Gastgeber im entscheidenden «Golden Set» mit 15:12 durch. Da beide Teams jeweils eine Partie mit 3:2 gewonnen hatten, musste der Sieger in einem abschließenden Tiebreak ermittelt werden. Im Anschluss an das 3:2 (25:23, 22:25, 25:22, 24:26, 15:12) im Rückspiel behielt Düren im Entscheidungssatz die Nerven und zog nach 144 dramatischen Minuten in das Achtelfinale ein. Die Runde der letzten 16 Mannschaften ist für den 8. und 15. Dezember terminiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer