Christian Dünnes (l) kommt gegen den Block der polnischen Spieler nicht durch.
Christian Dünnes (l) kommt gegen den Block der polnischen Spieler nicht durch.

Christian Dünnes (l) kommt gegen den Block der polnischen Spieler nicht durch.

dpa

Christian Dünnes (l) kommt gegen den Block der polnischen Spieler nicht durch.

Rzeszow (dpa) - Volleyball-Bundesligist evivo Düren droht auf internationaler Bühne das Aus. Im Viertelfinal-Hinspiel des CEV-Pokals bei Resovia Rzeszow unterlag das Team von Trainer Sven Anton in nur 68 Minuten mit 0:3 (16:25, 16:25, 11:25).

Vor 4000 Zuschauern erwies sich das polnische Spitzenteam um den Deutschen Georg Grozer junior in nahezu allen Belangen als überlegen und ließ dem ersatzgeschwächten Bundesliga-Siebten keine Siegchance. Das Rückspiel findet am 12. Januar in Düren statt.

Die Volleyballer von Generali Haching haben vorzeitig die K.o.-Runde in der Champions League erreicht. Der deutsche Pokalsieger kassierte beim 2:3 (25:20, 23:25, 22:25, 25:22, 8:15) gegen die russischen Favoriten von Zenit Kazan die zweite Niederlage in der Vorrunden-Gruppe A, steht aber aufgrund der gleichzeitigen Niederlage von ZSKA Sofia bei AS Cannes (2:3) in der Runde der besten zwölf Mannschaften. Kazan zog als Gruppenerster mit vier Siegen in die K.o.-Runde ein. Im letzten Gruppenspiel tritt die vom Rumänen Mihai Paduretu trainierte Hachinger Mannschaft am 12. Januar in Sofia an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer