Julia Sude und Chantal Laboureur
Julia Sude (l) und Chantal Laboureur sind in Moskau ins Viertelfinale eingezogen. Foto: Georgios Kefalas/Archiv

Julia Sude (l) und Chantal Laboureur sind in Moskau ins Viertelfinale eingezogen. Foto: Georgios Kefalas/Archiv

dpa

Julia Sude (l) und Chantal Laboureur sind in Moskau ins Viertelfinale eingezogen. Foto: Georgios Kefalas/Archiv

Moskau (dpa) - Drei deutsche Damen-Teams haben beim Beachvolleyball-Welttourturnier in Moskau das Viertelfinale erreicht.

Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst aus Hamburg scheiterten hingegen in der Runde der besten 16. Das Duo verlor mit 0:2-Sätzen (19:21, 13:21) gegen das US-Team Ross Summer und Sweat Brooke. Auch die Olympiastarter Markus Böckermann und Lars Flüggen verloren ihr Spiel. Die Hamburger unterlagen den Brasilianern Alison Cerutti/Bruno Oscar Schmidt 0:2 (16:21, 17:21) und schieden aus.

Im Viertelfinale steht das neu formierte Duo Karla Borger und Margareta Kozuch. Die beiden bekommen es nun mit den Bezwingerinnen von Ludwig/Walkenhorst zu tun. Ebenfalls in die Runde der besten acht Teams zogen Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) sowie Victoria Bieneck und Isabel Schneider (Hamburg) ein.

Moskau ist als Drei-Sterne-Turnier ausgeschrieben. Es werden Preisgelder von 150 000 Dollar vergeben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer