Leverkusen gewinnt in Mainz und kommt BVB näher

Mainz (dpa) - Bayer Leverkusen hat den Rückstand auf Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund auf neun Punkte verkürzt. Einen Tag nach der Niederlage des BVB bei 1899 Hoffenheim gewann der Tabellenzweite das Verfolger-Duell beim FSV Mainz 05 mit 1:0. Renato Augusto erzielte am Sonntag in der 82. Minute den einzigen Treffer. Der Tabellenfünfte aus Mainz verpasste es damit, sich wieder am deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München vorbei zu schieben und wartet weiter auf den ersten Heimsieg seit dem 26. November 2010. Leverkusen liegt nun fünf Zähler vor Hannover 96 und sieben vor den Bayern auf dem zweiten Champions-League-Startplatz.

Potsdam zum fünften Mal Frauenfußball-Meister

Potsdam (dpa) - Der 1. FFC Turbine Potsdam hat zum fünften Mal die deutsche Frauenfußball-Meisterschaft gewonnen. Der Titelverteidiger siegte am Sonntag vor heimischer Kulisse am letzten Bundesliga-Spieltag mit 3:0 gegen die SG Essen-Schönebeck und verteidigte damit die Tabellenführung. Verfolger 1. FFC Frankfurt nutzte auch ein 8:2 gegen Bayern München nichts mehr.

Stillschweigen nach Magath-Gespräch mit Tönnies

Düsseldorf (dpa) - Schalkes Trainer Felix Magath und der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies haben sich wie vereinbart am Sonntag zu einem Gespräch in Düsseldorf getroffen. Bis auf weiteres sei Stillschweigen vereinbart. Erstmals bestätigte der Fußball-Bundesligist, dass am kommenden Mittwoch eine Sitzung des Aufsichtsrates stattfindet, zu der auch Magath eingeladen ist. Dort könnte der 57 Jahre alte Trainer formal von seinen Aufgaben als Vorstandsmitglied entbunden werden.

Bochum und Cottbus siegen - Bielefeld fast abgestiegen

München (dpa) - Der VfL Bochum hat seine Chance auf den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga gewahrt. Der Revierclub gewann am Sonntag 3:1 bei Alemannia Aachen und übernahm nach 13 Spielen ohne Niederlage den Aufstiegs-Relegationsplatz. Energie Cottbus schaffte mit dem 2:0 gegen den VfL Osnabrück wieder Anschluss an die Spitzenplätze. Das Spiel wurde durch eine schwere Verletzung des Osnabrückers Flamur Kastrati überschattet, der nach einem Zweikampf regungslos liegen blieb und ins Krankenhaus gebracht wurde. Schlusslicht Arminia Bielefeld ist nach dem 0:3 gegen den TSV 1860 München wohl nicht mehr zu retten.

Jenny Wolf holt vierten WM-Titel in Serie

Inzell (dpa) - Eisschnellläuferin Jenny Wolf ist über 500 Meter zum vierten Mal nacheinander Weltmeister geworden. Die 32-jährige Berlinerin gewann am Sonntag in Inzell vor Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa aus Südkorea. Wang Beixing aus China lief auf Platz drei. Das deutsche Damen-Team mit Claudia Pechstein, Stephanie Beckert und Isabell Ost holte die Bronzemedaille hinter Kanada und den Niederlanden. Das deutsche Herren-Trio belegte zum WM-Abschluss einen unerwartet starken vierten Platz. Schneller waren nur Überraschungssieger USA, Kanada und die Niederlande.

Klein wieder Europameister vom Turm - Hausding 2.

Turin (dpa) - Sascha Klein ist erneut Europameister vom Turm. Bei der Wassersprung-EM in Turin verteidigte der 25-Jährige aus Riesa am Sonntag seinen Titel. Es war Kleins zweiter EM-Sieg nach dem Erfolg im Synchron-Springen von der Zehn-Meter-Plattform. Sein Sprungpartner Patrick Hausding aus Berlin wurde im Turm-Einzel Zweiter, Rang drei ging an den Ukrainer Olexander Bondar.

Radprofi Martin gewinnt Paris-Nizza vor Klöden

Nizza (dpa) - Der 25-jährige Radprofi Tony Martin hat die 69. Fernfahrt Paris-Nizza mit 36 Sekunden Vorsprung vor Andreas Klöden gewonnen und damit den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Noch nie zuvor standen zwei deutsche Radprofis an der Spitze der «kleinen» Tour de France. Die 8. und letzte Etappe gewann am Sonntag bei strömendem Regen nach 124 Kilometern der Franzose Thomas Voeckler im Alleingang. Der 35-jährige Klöden aus der Lance-Armstrong-Mannschaft RadioShack hatte die Traditionsfahrt im Jahr 2000 gewonnen.

Skispringer Freund Dritter in Lahti

Lahti (dpa) - Severin Freund hat beim Skisprung-Weltcup in Lahti den dritten Platz belegt. Der 22-Jährige aus Rastbüchl sprang am Sonntag 128 und 130 Meter weit. Den Sieg sicherte sich der viermalige Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz mit Weiten von 128,5 und 129,5 Meter. Zweiter wurde der Österreicher Andreas Kofler. Richard Freitag kam auf Rang 14. Michael Neumayer wurde 26. Martin Schmitt stürzte im zweiten Durchgang und fiel vom 14. auf den 29. Platz zurück. Stephan Hocke und Pascal Bodmer schieden zur Halbzeit aus.

Björgen und Jönsson gewinnen Sprint-Weltcups

Lahti (dpa) - Norwegens WM-Königin Marit Björgen und Emil Jönsson aus Schweden haben beim Ski-Langlauf-Weltcup in Lahti die Sprintwettbewerbe in der klassischen Technik gewonnen. Weltmeisterin Björgen setzte sich am Sonntag vor ihrer Landsfrau Astrid Uhrenholdt Jacobsen und Petra Majdic aus Slowenien durch. Beste Deutsche war Katrin Zeller aus Oberstdorf auf Rang 16. Bei den Herren verwies Jönsson im Finale die Norweger Eirik Brandsdal und Paal Golberg auf die Plätze. Der einzige DSV-Starter Hannes Dotzler aus Sonthofen schied als 58. in der Qualifikation aus.

Ingolstadt in DEL-Viertelfinale - Hamburg raus

Berlin (dpa) - Der ERC Ingolstadt hat sich am letzten Hauptrunden-Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga als sechstes Team für das Playoff-Viertelfinale qualifiziert. Die Bayern gewannen am Sonntag in München 6:2 und entschieden das Fernduell gegen Adler Mannheim und den EHC München für sich. Für die Hamburg Freezers ist die Saison dagegen zu Ende: Die Hanseaten unterlagen in Berlin 1:4 und nutzten ihre Chance auf den Einzug in die Vor-Playoffs nicht. Nutznießer sind die Nürnberg Ice Tigers, die trotz eines 2:3 gegen Krefeld in den Vor-Playoffs stehen. Berlin wurde Dritter, weil die DEG Metro Stars 3:2 in Hannover gewannen und Rang zwei hinter Wolfsburg sicherten.

Turn-EM-Test: Boy stürzt - Fünf Frauen-Medaillen

Cottbus (dpa) - Lokalmatador Philipp Boy ist beim 35. Turnier der Meister in Cottbus gestrauchelt. Turn-Vizeweltmeister Boy stürzte am Sonntag im Reck-Finale nach einem gestreckten Doppelsalto mit ganzer Drehung von der Stange, nachdem er schon am Vortag vorzeitig vom Pauschenpferd abgestiegen war. Für den Cottbuser blieben nur die Plätze sieben und acht. Die deutschen Turnerinnen machten dagegen mit fünf Podestplätzen Hoffnung auf eine gelungene EM im April in Berlin.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer