9,74 Sekunden: Gatlin läuft Weltjahresbestzeit über 100 Meter

Doha/Katar (dpa) - In der Weltjahresbestzeit von 9,74 Sekunden hat US-Star Justin Gatlin das 100-Meter-Rennen beim Diamond-League- Auftakt in Doha/Katar gewonnen. Der frühere Olympiasieger und Dopingsünder siegte am Freitagabend mit großem Vorsprung vor Michael Rodgers (USA/9,96) sowie Keston Bledman aus Trinidad & Tobago (10,01). Superstar Usain Bolt steigt erst am 13. Juni in New York in die weltweite Meeting-Serie ein. Gatlin gilt mit Blick auf die Leichtathletik-WM Ende August in Peking als größter Rivale des Jamaikaners. Im vergangenen Jahr gewann der 33-Jährige während der Verletzungspause von Bolt alle 18 Rennen, an denen er teilnahm.

Bayern wollen in Freiburg «seriös» auftreten

München (dpa) - Auf den FC Bayern könnte im Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg ein Torwartproblem zukommen. Manuel Neuer ist angeschlagen, Pepe Reina nach seiner Roten Karte gesperrt. Neuer habe Probleme am Sprunggelenk, man müsse schauen, sagte Trainer Pep Guardiola am Freitag. Sollte Neuer tatsächlich nicht spielen, könnte laut Guardiola der 20-jährige Ivan Lucic aus der zweiten Mannschaft eine Chance in der Fußball-Bundesliga bekommen. Profi-Torhüter Tom Starke ist nach Bänderriss allerdings auch im Training zurück. «Wir sind immer seriös, wir wollen gewinnen, wir wollen so gut wie möglich spielen», kündigte Guardiola einen ernsthaften Münchner Auftritt an.

Formel 1 plant Änderungen

Biggin Hill (dpa) - Mit einer Reihe von Änderungen soll die Formel 1 künftig attraktiver werden. Nach einem Treffen der sogenannten Strategiegruppe am Donnerstag im englischen Biggin Hill sind einige Neuerungen für die Königsklasse des Motorsports geplant. So soll es ab kommender Saison mehr Freiheit bei der Reifenwahl geben. Ab 2017 soll das Nachtanken während der Rennen wieder erlaubt sein. Das Verbot zum Nachtanken während des Rennens war zur Saison 2010 erlassen worden. Damit sollten Kosten gesenkt werden. Zudem wurde es seitens des Internationalen Automobilverbandes FIA als Anreiz für Ingenieure gewertet, benzinsparende Motoren zu entwickeln.

Champions-League-Siegerinnen begeistert in Frankfurt empfangen

Frankfurt/Main (dpa) - Einen Tag nach ihrem Champions-League-Sieg in Berlin sind die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt triumphal in ihrer Heimat empfangen worden. Mehrere hundert Fans feierten die Mannschaft am Freitagabend auf dem Frankfurter Römerberg, als sich Celia Sasic, Mandy Islacker und ihre Teamkolleginnen auf dem Balkon des Rathauses zeigten. Im Beisein von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) trugen sich die Spielerinnen danach in das Goldene Buch der Stadt Frankfurt ein. Der FFC hatte das Endspiel um den begehrtesten Pokal im europäischen Vereinsfußball am Donnerstag mit 2:1 gegen den französischen Club Paris St. Germain gewonnen.

ALBA Berlin erreicht Halbfinale - Dritter Sieg gegen Oldenburg

Berlin (dpa) - ALBA Berlin hat als zweites Team das Halbfinale in der Basketball-Bundesliga erreicht. Nach den Brose Baskets aus Bamberg machte der Hauptstadtclub mit dem 87:77 (42:40) gegen die EWE Baskets Oldenburg am Freitag ebenfalls einen 3:0-Sieg im Viertelfinale perfekt. Die verletzungsgeplagten Niedersachsen hielten bis zum dritten Viertel gut mit, mussten sich am Ende aber klar geschlagen geben. Bei ALBA überzeugte Clifford Hammonds mit 16 Punkten, Casper Ware war mit 20 Zählern bester Werfer von Oldenburg. Die Berliner treffen nun auf den Sieger des Duells zwischen dem FC Bayern und den Fraport Skyliners aus Frankfurt. Die Münchner führen mit 2:1.

Deutsche U17 im Halbfinale - Sieg gegen Spanien im Elfmeterschießen

Stara Zagora (dpa) - Die deutschen U17-Fußballer stehen erstmals seit 2012 wieder im Halbfinale der Europameisterschaft und haben sich zudem für die Weltmeisterschaft in Chile qualifiziert. Die Mannschaft von Trainer Christian Wück bezwang am Freitag im Viertelfinale im bulgarischen Stara Zagora den zweimaligen Titelträger Spanien 4:2 (0:0, 0:0) nach Elfmeterschießen und trifft in der Vorschlussrunde am Dienstag auf England oder Russland. Die Spanier müssen sich mit den drei anderen Viertelfinal-Verlierern in zwei Playoff-Spielen um die restlichen zwei Tickets für die WM im Oktober/November bewerben.

Italiener Ulissi gewinnt längste Giro-Etappe - Contador weiter vorn

Fiuggi (dpa) - Diego Ulissi hat die längste Etappe des 98. Giro d'Italia gewonnen. Der Italiener gewann am Freitag die siebte Etappe in Fiuggi und verwies den Spanier Juan Laboto nach 264 Kilometern auf den zweiten Platz. Im Gesamtklassement gab es an der Spitze keine Veränderungen: Alberto Contador, der sich am Donnerstag bei einem Sturz eine Bänderdehnung in der Schulter zuzog, führt weiter mit zwei Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Fabio Aru.

Kugelstoßer Storl siegt bei Diamond-League-Auftakt in Doha

Doha/Katar (dpa) - Kugelstoß-Weltmeister David Storl hat das erste Diamond-League-Meeting der WM-Saison gewonnen. Beim Auftakt der weltweiten Serie in Doha/Katar siegte der 24-Jährige am Freitagabend mit starken 21,51 Metern vor Ex-Weltmeister Reese Hoffa (USA/21,30) und Hallen-Weltmeister Ryan Whiting (USA/21,06). Storl kassiert für diesen Erfolg eine Prämie von 10 000 Dollar und fliegt noch in der Nacht zurück nach Deutschland. Dort will er am Samstagnachmittag auch bei den Halleschen Werfertagen antreten.

Oldenburg und Buxtehude im Endspiel um den DHB-Pokal der Frauen

Hamburg (dpa) - Die Handballerinnen des VfL Oldenburg und des Buxtehuder SV stehen im Endspiel um den DHB-Pokal. Der VfL setzte sich im Halbfinale am Freitag in der Sporthalle Hamburg mit 28:27 (24:24, 7:9) nach Siebenmeterwerfen gegen den amtierenden deutschen Meister Thüringer HC durch. Die gastgebenden Buxtehuderinnen feierten einen 34:22 (16:12)-Erfolg gegen die Füchse Berlin. Das Finale wird am Samstag um 17 Uhr angepfiffen.

Platz zwei für Diskuswerferin Müller bei Diamond-League-Auftakt

Doha/Katar (dpa) - Diskuswerferin Nadine Müller ist schon früh in der WM-Saison in bestechender Form. Fünf Tage nach ihrem Sieg beim Werfercup in Wiesbaden belegte die WM-Zweite von 2011 am Freitag den zweiten Platz beim Auftakt der Diamond-League-Serie in Doha/Katar. Mit 65,13 Metern musste sich die 29-Jährige nur der kaum zu besiegenden Weltmeisterin, Europameisterin und Olympiasiegerin Sandra Perkovic aus Kroatien (68,10) geschlagen geben. Müller kassiert für diesen Achtungserfolg eine Prämie von 4000 Dollar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer