Lisicki verliert im Viertelfinale von Miami gegen Williams

Miami (dpa) - Sabine Lisicki hat beim Tennis-Hartplatz-Turnier von Miami das Halbfinale knapp verpasst. Trotz einer couragierten Viertelfinal-Leistung unterlag die Berlinerin am Mittwoch Titelverteidigerin Serena Williams aus den USA in drei Sätzen. Nach 2:01 Stunden musste sich Lisicki der Weltranglisten-Ersten und Miami-Rekordgewinnerin mit 6:7 (4:7), 6:1, 3:6 beugen. Williams trifft in der Vorschlussrunde auf Simona Halep aus Rumänien oder ihre Landsfrau Sloane Stephens. Im zweiten Vorschlussrunden-Duell stehen sich Andrea Petkovic und Carla Suarez Navarro aus Spanien gegenüber.

Bayern-Kapitän Lahm für Verbleib von Trainer Guardiola bis 2018

München (dpa) - Philipp Lahm hat sich für einen Verbleib von Trainer Pep Guardiola beim FC Bayern München bis zu seinem eigenen geplanten Karriereende in gut drei Jahren ausgesprochen. «Guardiola ist super - ich würde mir wünschen, mit ihm meine Karriere hier beim FC Bayern 2018 zu beenden», sagte der Kapitän des Fußball-Rekordmeisters in einem Interview des «Münchner Merkur» (Donnerstag).

US-Senatoren: FIFA soll Russland Fußball-WM 2018 wegnehmen

Washington (dpa) - Mehrere US-Senatoren haben den Weltverband FIFA aufgefordert, die Fußball-WM 2018 von Russland in ein anderes Land zu verlegen. Da Kremlchef Wladimir Putin mit seiner Unterstützung der Separatisten in der Ukraine internationales Recht breche, solle die FIFA ihm «das Privileg» entziehen, das sportliche Großereignis auszurichten, schrieben 13 Senatoren beider Parteien an FIFA-Präsident Joseph Blatter, wie US-Medien am Mittwoch berichteten.

Turbine Potsdam und VfL Wolfsburg im Frauen-Pokalfinale

Frankfurt/Main/Freiburg (dpa) - Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam und dem VfL Wolfsburg stehen im DFB-Pokalfinale. Die Wolfsburgerinnen gewannen am Mittwoch in einer am Ende spektakulären Partie gegen den SC Freiburg in der Verlängerung 4:2 (0:0, 1:1, 2:1). Potsdam setzte sich beim Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt mit 2:1 (1:0) durch. Damit kommt es am 1. Mai in Köln zur Neuauflage des Finales von 2013, das Wolfsburg damals gewann.

SPD und Grüne in Hamburg einig über Olympia-Referendum

Hamburg (dpa) - SPD und Grüne in Hamburg haben sich in ihren Koalitionsverhandlungen auf ein Verfahren für ein Olympia-Referendum im Herbst verständigt. «Unser Ziel ist in der Tat, das in der Verfassung zu verankern», sagte SPD-Fraktionschef Andreas Dressel am Mittwoch am Rande der 15. Verhandlungsrunde im Hamburger Rathaus. Der Deutsche Olympische Sportbund DOSB will sich mit der Hansestadt um die Sommerspiele 2024 bewerben. Ein genaues Datum für ein Olympia-Referendum nannten SPD und Grüne nicht.

Verbandssprecher: Schwimm-Star Phelps definitiv nicht bei WM in Kasan

Colorado Springs (dpa) - Rekord-Olympionike Michael Phelps wird nicht an den Schwimm-Weltmeisterschaften im Sommer im russischen Kasan teilnehmen. Das sagte ein Sprecher des US-Schwimmverbandes der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Er erteilte Spekulationen eine Absage, wonach der 18-malige Olympiasieger zu den Titelkämpfen vom 24. Juli bis 9. August wieder in die Auswahl aufgenommen werden könnte. Phelps ist wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss noch bis zum 6. April gesperrt.

THW Kiel bezwingt Bergischen HC souverän mit 32:17 - Flensburg patzt

Schwerin (dpa) - Rekordmeister THW Kiel ist für das Gipfeltreffen der Handball-Bundesliga am Ostersonntag gegen die Rhein-Neckar Löwen gerüstet. Der Tabellenführer setzte sich am Mittwochabend souverän mit 32:17 (11:9) gegen den Bergischen HC durch und führt das Klassement mit 52:6-Punkten vor den spielfreien Löwen (50:6) an. Auf Rang drei folgt Champions League-Sieger SG Flensburg-Handewitt, der bei HBW Balingen-Weilstetten über ein 20:20 (10:8) nicht hinaus kam, mit 42:16-Zählern vor dem SC Magdeburg (40:16). Pokalsieger Füchse Berlin verteidigte den siebten Platz durch ein 28:25 (13:10) gegen Tabellennachbar HSV Hamburg.

VfB Friedrichshafen gewinnt erstes Halbfinal-Playoff gegen Lüneburg

Friedrichshafen (dpa) - Volleyball-Rekordmeister VfB Friedrichshafen ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat das erste Spiel in den Halbfinal-Playoffs zur deutschen Meisterschaft souverän gewonnen. Gegen den SVG Lüneburg siegte das Team von Trainer Stelian Moculescu am Mittwochabend in eigener Halle 3:0 (25:19, 25:18, 25:12). In der Serie best of Five braucht ein Team drei Siege für den Einzug ins Endspiel um die Meisterschaft. Die meisten Punkte vor den 2000 Zuschauern in Friedrichshafen gelangen Maarten van Garderen. Am Samstag kommt es in Lüneburg zum zweiten Duell in den Playoffs.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer