UEFA-Kritik an Zwanziger: «Peinlich für ihn und deutschen Fußball»

Wien (dpa) - Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger ist von der UEFA für sein Verhalten in der Auseinandersetzung mit seinem Nachfolger Wolfgang Niersbach scharf kritisiert worden. «Das Exekutivkomitee ist traurig und verärgert über sein Benehmen», sagte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino in Wien. «Es ist peinlich für ihn und den deutschen Fußball.» Zwanziger hatte die Vergütungsregelung von Niersbach mit dem Deutschen Fußball-Bund von der FIFA-Ethikkommission erfolglos untersuchen lassen. Dabei sei es ihm laut Infantino nur darum gegangen, Niersbach zu schaden.

Klare Bierhoff-Vorgabe für 2015: Gruppen-Erster werden

Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat zunächst ohne Manuel Neuer die Vorbereitung auf die ersten Länderspiele des Jahres aufgenommen. Der Torhüter werde erst am Abend nach Frankfurt anreisen, teilte der DFB mit. Neuer werde aber für den Test am Mittwoch in Kaiserslautern gegen Australien und das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Georgien zur Verfügung stehen. Teammanager Oliver Bierhoff eröffnete die Woche mit einer klaren sportlichen Vorgabe für 2015: «Klar ist das Ziel eine souveräne Qualifikation. Wir wollen als Erster die Gruppe beenden.» Aktuell belegt das DFB-Team nur Platz drei hinter Polen und Irland.

FIFA-Kandidat van Praag: Neue personelle Überlegungen nicht vor Mai

Wien (dpa) - Blatter-Herausforderer Michael van Praag rechnet frühestens im Mai mit personeller Bewegung im Wahlkampf um den Präsidentschaftsposten beim Fußball-Weltverband FIFA. «Vielleicht muss man es dann lassen wie es ist oder sich auf einen oder zwei Kandidaten konzentrieren. Es wäre weise zusammenzusitzen, je nach dem, wie die Situation dann ist», sagte der Niederländer in Wien. Van Praag widersprach der Theorie, er, Luis Figo und Prinz Ali bin al-Hussein würden als Gegenkandidaten zu Amtsinhaber Joseph Blatter eine gemeinsame Strategie verfolgen.

IOC-Inspektion beginnt in Peking - Duell mit Almaty

Peking (dpa) - Eine Kommission des Internationalen Olympischen Komitees hat in Peking mit der Inspektion der Bewerbung der chinesischen Hauptstadt für die Winterspiele 2022 begonnen. Fünf Tage lang werden die 19 Mitglieder der Evaluierungskommission die bestehenden Sportstätten, das Transportsystem, die Umweltsituation sowie die Pläne für den Neubau von Wettkampfstätten und die Ausrichtung der Spiele untersuchen. Außer Peking bewirbt sich nur noch Almaty in Kasachstan um die Spiele. Die Entscheidung fällt am 31. Juli auf einer IOC-Sitzung in Kuala Lumpur.

McLaren kündigt Alonso-Start für Großen Preis von Malaysia an

Stuttgart (dpa) - Formel-1-Pilot Fernando Alonso soll beim zweiten Saisonlauf an diesem Wochenende in Malaysia sein Grand-Prix-Debüt für McLaren-Honda geben. Das britische Team teilte mit, dass der zweimalige Weltmeister in Sepang ins Cockpit zurückkehren werde. Allerdings muss der Spanier am Donnerstag an der Rennstrecke die obligatorische medizinische Untersuchung durch die Ärzte des Internationalen Automobilverbandes FIA und des Streckenarztes bestehen. Alonso hatte bei Testfahrten vor vier Wochen in Barcelona eine schwere Gehirnerschütterung erlitten.

Bernhard Bauer als deutscher Handball-Präsident zurückgetreten

Leipzig (dpa) - Bernhard Bauer ist überraschend als Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB) zurückgetreten. Das bestätigte DHB-Präsidiumsmitglied Uwe Schwenker der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte das Magazin «Sport Bild» darüber berichtet. «Ich habe das erstmal zur Kenntnis genommen und muss das respektieren. Ich bedauere das sehr», sagte Schwenker, der auch Präsident des Ligaverbandes HBL ist. Der 64 Jahre alte Bernhard Bauer war am 21. September 2013 zum Präsidenten des weltgrößten nationalen Handballverbandes gewählt worden.

EHC München trennt sich nach frühem Saisonaus von sieben Spielern

München (dpa) - Nach dem enttäuschenden frühen Playoff-Aus in der Deutschen Eishockey Liga müssen gleich sieben Spieler den EHC München verlassen. Neben Ex-Nationalstürmer Alexander Barta und dem aktuellen Auswahlspieler Felix Petermann spielen auch Benedikt Brückner, Francois Méthot, Grant Lewis, Toni Ritter und Andy Wozniewski in der kommenden Saison nicht mehr für den EHC. Das teilte der als Mitfavorit auf den Titel angetretene Club

Akten: VfB wandte sich auch aus finanziellen Gründen an Klümper

Freiburg (dpa) - Der VfB Stuttgart soll sich Ermittlungsakten zufolge auch aus finanziellen Gründen vom mittlerweile hochumstrittenen Armin Klümper mit medizinischem Bedarf versorgt haben lassen. «Meiner Erinnerung nach war es so, daß aufgrund eines finanziellen Engpasses beim VfB Stuttgart bezüglich des medizinischen Etats ich Herrn Prof. Dr. Klümper darauf angesprochen habe, ob es nicht möglich sei, über ihn gewisse Präparate günstiger zu beziehen», sagte ein früherer VfB-Physiotherapeut als Zeuge einer Vernehmungsniederschrift vom 7. September 1984 zufolge, in die die dpa Einblick hatte.

Nowitzki mit elf Punkten bei Dallas-Niederlage in Phoenix

Phoenix (dpa) - Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks im Rennen um die Playoff-Plätze der NBA die zweite Niederlage in Serie kassiert. Bei den Phoenix Suns verlor das Team des deutschen Basketball-Superstars am Sonntag (Ortszeit) mit 92:98. Nowitzki kam dabei nur auf elf Punkte, bester Werfer der Texaner war Chandler Parsons mit 19 Zählern. Erfolgreichster Korbjäger der Partie war Suns-Profi Eric Bledsoe, der auf 20 Punkte kam. Dallas holte zwar zwischenzeitlich einen 17-Punkte-Rückstand auf, verschenkte aber in der Schlussphase den möglichen Sieg. Nach der 27. Saisonniederlage sind die Mavericks Siebter im Westen der Nordamerika-Liga.

DLV nimmt Weltklasse-Stoß von Thomas Schmitt in Bestenliste auf

Darmstadt (dpa) - Die Sensationsweite von Kugelstoßer Thomas Schmitt wird in die Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes aufgenommen. Dies bestätigte am Montag der DLV, nachdem sich der 26-Jährige vom Leichtathletik-Team der Deutsche Sporthochschule Köln am Samstag in Übach-Palenberg von seiner ursprünglichen Bestleistung 19,07 auf die Weltklasse-Weite von 21,35 Meter verbessert hatte. Als Norm für die WM im August in Peking wird die Leistung aber nicht anerkannt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer