FC Bayern trifft im Champions-League-Viertelfinale auf den FC Porto

Nyon (dpa) - Der FC Bayern geht mit breiter Brust ins Viertelfinale der Champions League gegen den FC Porto. «Eins ist klar: Wir wollen ins Halbfinale», verkündete Kapitän Philipp Lahm am Freitag in München nach der Auslosung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) an ihrem Sitz in Nyon in der Schweiz. Der deutsche Rekordmeister geht als klarer Favorit in die beiden Partien. Die Bayern bestreiten das Hinspiel am 14./15. April auswärts in Portugal. Das Rückspiel findet am 21./22. April in München statt.

VfL Wolfsburg im Europa-League-Viertelfinale gegen SSC Neapel

Nyon (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg trifft im Viertelfinale der Europa League auf den SSC Neapel. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Die Partien finden am 16. und 23. April statt. Der VfL hat zunächst Heimrecht. Wolfsburg hatte sich im Achtelfinale gegen den früheren Champions-League-Sieger Inter Mailand durchgesetzt. In den weiteren Viertelfinal-Begegnungen bekommen es unter anderem der AC Florenz und Nationalstürmer Mario Gomez mit Dynamo Kiew zu tun.

Löw holt Badstuber und Gündogan zurück - Kader mit 16 Weltmeistern

München (dpa) - Holger Badstuber und Ilkay Gündogan kehren in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zurück. Bundestrainer Joachim Löw berief den Verteidiger des FC Bayern und den Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund nach langwierigen Verletzungspausen für die ersten Länderspiele des Jahres. Angeführt wird der 23-köpfige Kader für das Testspiel am 25. März in Kaiserslautern gegen Australien und vier Tage später in der EM-Qualifikation in Tiflis gegen Georgien von dem ebenfalls zurückkehrenden Kapitän Bastian Schweinsteiger. Löw nominierte keine Neulinge. Im Aufgebot stehen noch 16 Weltmeister von Brasilien 2014.

FIFA verdreifacht WM-Kompensation für Clubs - 209 Millionen Dollar

Zürich (dpa) - Die FIFA hat sich bereits mit der European Club Association ECA über eine Kompensationszahlung bis zur WM 2022 in Katar geeinigt. Wie die ECA der Deutsche Presse-Agentur am Freitag bestätigte, zahlt der Fußball-Weltverband für die Turniere 2018 in Russland und das folgende Turnier am Golf jeweils 209 Millionen Dollar (rund 195 Millionen Euro) und damit fast die dreifache Summe im Vergleich zur WM 2014. Zudem sollen die Top-Vereine mehr Mitspracherecht bei der Gestaltung des internationalen Spielkalenders erhalten. Die Vereinbarung folgte einen Tag nach dem FIFA-Beschluss, die WM in Katar im November und Dezember 2022 auszurichten.

Rang zwei: Deutschland überholt England in Fünfjahreswertung

Berlin (dpa) - Die Fußball-Bundesliga liegt in der Fünfjahreswertung der UEFA in der nächsten Saison erstmals seit dem Jahr 2000 wieder vor der englischen Premier League. Nach dem Ausscheiden aller englischen Vereine im Achtelfinale der Champions und der Europa League liegen die Bundesliga-Teams in der Ausgangswertung für 2015/16 erstmals seit 1998 auf Rang zwei mit knappen 0,0858 Punkten Vorsprung auf die Insel-Clubs.

Biathletin Dahlmeier sprintet in Sibirien auf Rang zwei

Chanty-Mansijsk (dpa) - Laura Dahlmeier ist beim Biathlon-Weltcup in Chanty-Mansijsk im Sprint auf Rang zwei gelaufen. Die 21-Jährige musste sich am Freitag nur der ebenfalls mit einem Fehler belasteten Finnin Kaisa Mäkäräinen um 14,2 Sekunden geschlagen geben. Damit sicherte sich die Staffel-Weltmeisterin ihren fünften Podestplatz der Saison. Dritte wurde Darja Domratschewa aus Weißrussland. Das starke deutsche Teamergebnis komplettierten Franziska Preuß als Sechste und Luise Kummer auf Rang acht.

Deutsche Hockey-Herren verlieren 1:2 gegen Großbritannien

Mannheim (dpa) - Die deutschen Hockey-Herren haben auch das dritte Test-Länderspiel gegen Großbritannien im Rahmen der Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation nicht gewonnen. Das verjüngte Team von Bundestrainer Markus Weise unterlag den Briten zum Abschluss am Freitag in Mannheim mit 1:2 (1:2). Der Anschlusstreffer nach dem 0:2-Rückstand gelang Christopher Zeller (22. Minute). Die Olympia-Qualifikation findet im Juni in Argentinien statt.

BBL bestraft TBB Trier mit Abzug von insgesamt acht Punkten

Köln (dpa) - Dem finanziell um die Existenz kämpfenden Bundesligisten TBB Trier sind vom Lizenzliga-Ausschuss der Basketball-Bundesliga am Freitag insgesamt acht Punkte abgezogen worden. Damit ahndete die Liga zum einen mit vier Punkten den beim Amtsgericht Trier gestellten Insolvenzantrag des Clubs. Zum anderen wurden dem Verein vier weitere Zähler abgezogen, weil er die Liga im Lizenzierungsverfahren falsch informiert hatte. Damit fällt das Team von Trainer Henrik Rödl in der Tabelle mit nur noch acht Punkten auf den letzten Tabellenplatz zurück.

Nach Randale bei ALBA: Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruchs

Berlin (dpa) - Nach der Fan-Randale beim Basketball-Euroleague-Spiel zwischen ALBA und Galatasaray Istanbul ermittelt die Berliner Polizei wegen Landfriedensbruchs. Das teilte sie am Freitag mit. Am Donnerstagabend war es vor dem von ALBA mit 75:68 gewonnenen Spiel nach Angriffen der Galatasaray-Anhänger auf den Berliner Fan-Block zu schweren Ausschreitungen in der O2World gekommen. Nach Polizeiangaben musste ein Zuschauer mit Verletzungen an Kopf und Oberkörper in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

DSV-Team bei alpinem Team-Event in Méribel früh ausgeschieden

Méribel (dpa) - Ohne Felix Neureuther und Fritz Dopfer ist das Team des Deutschen Skiverbands im einzigen Mannschafts-Wettbewerb der alpinen Weltcup-Saison schon in der ersten Runde ausgeschieden. Beim Wettbewerb im französischen Méribel, an dem nur sieben Nationen teilnahmen, mussten sich Simona Hösl, Maren Wiesler, Stefan Luitz und Linus Strasser am Freitag im Parallel-Slalom den späteren Siegern aus der Schweiz geschlagen geben. Nach vier Duellen und einem Stand von 2:2 fehlten zwei Zehntelsekunden zum Weiterkommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer