Neuer Dritter: Ronaldo wie 2008 und 2013 Weltfußballer des Jahres

Zürich (dpa) - Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres 2014. Der Portugiese setzte sich am Montag bei der FIFA-Abstimmung vor dem Argentinier Lionel Messi und Weltmeister-Torwart Manuel Neuer durch. Für Ronaldo war es der dritte Erfolg nach 2008 und 2013. Bei den Frauen wurde Nadine Keßler vom VfL Wolfsburg zur Weltfußballerin geehrt. Außerdem wurden Bundestrainer Joachim Löw und Wolfsburgs Frauen-Coach Ralf Kellermann als Welttrainer ausgezeichnet.

Malanda-Unfall: Polizei ermittelt gegen Fahrer des Autos

Porta Westfalica/Bielefeld (dpa) - Nach dem Unfalltod des Wolfsburger Fußballprofis Junior Malanda ermittelt die Polizei gegen den Fahrer des Geländewagens wegen fahrlässiger Tötung. Bei dem Verkehrsunfall am vergangenen Samstag hatte sich der Mann am Steuer nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten. Der VW-Touareg war auf der A2 in der Nähe von Porta Westfalica von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Dabei wurde der 20 Jahre alte Malanda, der nicht angeschnallt auf der Rückbank saß, aus dem Fahrzeug geschleudert und tödlich verletzt.

Verband: Guidetti-Nachfolger soll spätestens Anfang März feststehen

Stuttgart (dpa) - Nach der Trennung von Giovanni Guidetti als Bundestrainer der deutschen Volleyballerinnen soll der Nachfolger spätestens Anfang März feststehen. «Wir werden uns sicher nicht unter Druck setzen lassen. Die Nationalmannschaft beginnt mit dem Aktionsprogramm im Mai - spätestens Anfang März sollte die Personalie geklärt sein», sagte DVV-Vizepräsident Michael Evers am Montag.

Biathlon: Loginow und Sednew mit alten Doping-Proben überführt

Oberhof (dpa) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat den Russen Alexander Loginow und den Ukrainer Sergei Sednew durch die erneute Untersuchung von alten Proben als EPO-Sünder überführt. Dies teilte die IBU am Montag mit. Bei Loginow war eine am 26. November 2013 in Östersund zunächst unauffällige Doping-Probe neu analysiert worden. Auch den Test von Sednew vom 22. Januar 2013 in Antholz hatten die Doping-Fahnder noch einmal untersucht.

Tennisprofi Struff in Auckland weiter - Becker in Sydney raus

Auckland/Sydney (dpa) - Tennisprofi Jan-Lennard Struff hat bei seiner Australian-Open-Generalprobe das Achtelfinale erreicht. Beim ATP-Turnier im neuseeländischen Auckland gewann der 24-Jährige aus Warstein am Montag gegen den Österreicher Dominic Thiem mit 6:7 (6:8), 6:4, 6:3. Benjamin Becker dagegen schied in Sydney in Runde eins aus. Der 33-Jährige aus Mettlach verlor gegen den auf Position fünf eingestuften Argentinier Leonardo Mayer mit 6:7 (3:7), 2:6.

Kerber als einzige deutsche Tennisspielerin in Sydney weiter

Sydney (dpa) - Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Sydney als einzige deutsche Tennisspielern in das Achtelfinale eingezogen. Die Weltranglisten-Neunte aus Kiel gewann am Montag 1:6, 6:4, 6:3 gegen die ukrainische Qualifikantin Lesia Zurenko. Ihre Fed-Cup-Kolleginnen Andrea Petkovic und Sabine Lisicki sind dagegen ausgeschieden. Petkovic verlor gegen Jarmila Gajdosova aus Australien 1:6, 6:7 (5:7). Lisicki unterlag der Spanierin Carla Suárez Navarro 3:6, 6:3, 6:7 (4:7). Für Mona Barthel war beim Turnier in Hobart nach einem 7:6 (8:6), 5:7, 6:7 (2:7) gegen die amerikanische Qualifikantin Madison Brengle ebenfalls in der ersten Runde Endstation.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer