Nach Malanda-Tod: Wolfsburg hält an Reise ins Trainingslager fest

Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hält nach dem Unfalltod von Junior Malanda an der Reise ins Winter-Trainingslager nach Südafrika fest. Der Tabellenzweite werde einen Tag später als geplant am Sonntagabend um 18.00 Uhr aufbrechen, teilte Manager Klaus Allofs mit. Malanda war am Samstag bei einem Verkehrsunfall auf der A 2 bei Porta Westfalica ums Leben gekommen. Die Wolfsburger hatten daraufhin ihre Reise nach Südafrika zunächst verschoben.

Anderlecht-Verteidiger D'Alberto mit Malanda im Auto

Brüssel (dpa) - Beim tödlichen Unfall von Junior Malanda hat auch der belgische Verteidiger Anthony D'Alberto aus der U 21-Mannschaft des RSC Anderlecht im Unglückswagen gesessen. Das teilte der belgische Fußball-Club auf seiner Internetseite mit. Der 20-Jährige war Polizeiangaben zufolge schwer verletzt in ein Krankenhaus gekommen, bei ihm bestand keine Lebensgefahr. Malanda vom Bundesligisten VfL Wolfsburg war bei dem Unfall am Samstagnachmittag auf der A 2 ums Leben gekommen.

Rummenigge hofft auf Neuer und «befürchtet» erneute Wahl von Ronaldo

München (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge zweifelt an der Wahl von Torwart Manuel Neuer zum Weltfußballer des Jahres. «Wenn ich mir in den letzten Tagen die Meinungen der Fachleute anschaue, rechnen diese eher mit Cristiano Ronaldo. Wenn ich ehrlich bin, befürchte ich das auch», sagte der Vorstandschef des FC Bayern München am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Für Rummenigge wäre Neuer jedoch der verdiente Gewinner in der Endauswahl mit Vorjahressieger Ronaldo und Rekordgewinner Lionel Messi. «Die Weltmeisterschaft müsste in einem WM-Jahr den entscheidenden Faktor bilden», saget Rummenigge.

Dopfer Zweiter bei Slalom in Adelboden - Neureuther scheidet aus

Adelboden (dpa) - Skirennfahrer Fritz Dopfer hat drei Wochen vor den Alpin-Weltmeisterschaften in den USA den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere um zwei Hundertstelsekunden verpasst. Als Führender des ersten Durchgangs rutschte am Sonntag der 27-Jährige im Finale noch hinter den Italiener Stefano Gross auf Rang zwei. Dritter wurde Marcel Hirscher aus Österreich. Felix Neureuther schied dagegen im ersten Lauf in der Schweiz zum ersten Mal seit einem Jahr wieder in einem Slalom aus.

Fourcade gewinnt Massenstart - Doll als Achter bester Deutscher

Oberhof (dpa) - Martin Fourcade hat beim Biathlon-Weltcup in Oberhof auch den Massenstart gewonnen. Einen Tag nach seinem Sprinterfolg setzte sich der Weltcup-Spitzenreiter aus Frankreich dank einer fehlerfreien Schießleistung über die 15 Kilometer vor den Russen Anton Schipulin und Dimitri Malischko durch. Bester deutscher Skijäger am Sonntag vor 22 000 Zuschauern war erneut Benedikt Doll als Achter. Simon Schempp wurde Zehnter. Der Olympia-Zweite Erik Lesser beendete das Rennen als Zwölfter, Andreas Birnbacher wurde 18.

Domratschewa gewinnt Biathlon-Massenstart - Preuß starke Sechste

Oberhof (dpa) - Darja Domratschewa hat am Sonntag den Massenstart-Wettkampf beim Biathlon-Weltcup in Oberhof gewonnen. Die Olympiasiegerin aus Weißrussland setzte sich über die 12,5 Kilometer trotz vier Strafrunden vor der Tschechin Veronika Vitkova und der Norwegerin Tiril Eckhoff durch. Beste deutsche Skijägerin war erneut Franziska Preuß nach drei Schießfehlern auf Rang sechs. Auch Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz belegten die Ränge elf und 16.

Norweger Sundby gewinnt Tour de Ski der Langläufer - Dobler 17.

Val di Fiemme (dpa) - Martin Johnsrud Sundby hat erneut die Tour de Ski der Langläufer gewonnen. Der Norweger distanzierte am Sonntag auf dem neun Kilometer langen Schlussanstieg zur Alpe Cermis seinen Landmann Petter Northug um 34,5 Sekunden und wiederholte damit seinen Erfolg aus dem Vorjahr. Dritter wurde der Russe Jewgeni Below. Als bester DSV-Läufer beendete Jonas Dobler aus Traunstein die Tour über insgesamt sieben Etappen auf dem 17. Rang. Tim Tscharnke, der am Vortag im Massenstartrennen seinen zweiten Weltcupsieg gefeiert hatte, wurde 21.

Norwegerin Björgen Tour de Ski-Siegerin - Fessel auf Rang sieben

Alpe Cermis (dpa) - Die Norwegerin Marit Björgen hat zum ersten Mal die Tour de Ski der Langläuferinnen gewonnen. Die sechsmalige Olympiasiegerin kam am Sonntag als Erste auf der Alpe Cermis im italienischen Val di Fiemme an. Nach 33:27,5 Minuten für den neun Kilometer langen Anstieg der siebten Etappe verwies sie ihre Teamkolleginnen Therese Johaug und Heidi Weng auf die weiteren Plätze. Die deutschen Läuferinnen verzeichneten das beste Ergebnis seit Jahren. Nicole Fessel belegte einen siebten Platz, Denise Herrmann wurde Achte, Steffi Böhler Elfte.

Kein Podestplatz für DSV-Kombinierer - Norweger Moan gewinnt

Chaux-Neuve (dpa) - Deutschlands Nordische Kombinierer haben beim Weltcup im französischen Chaux-Neuve einen Podestplatz verpasst. Beim Sieg des Norwegers Magnus Moan kam Routinier Björn Kircheisen am Sonntag als bester DSV-Athlet auf den sechsten Rang. Fabian Rießle wurde Siebter und verteidigte damit die Führung im Gesamt-Weltcup. Wegen eines zu weichen Aufsprunghangs war das Springen abgesagt und der geplante Teamsprint in einen Einzelwettbewerb umgewandelt worden. Dafür wurde der provisorische Wettkampfsprung vom Freitag gezählt.

Walther gewinnt Viererbob-Weltcup - Weltmeister Arndt gestürzt

Altenberg (dpa) - Nico Walther hat den ersten Weltcup-Sieg seiner Bob-Karriere eingefahren. Einen Tag nach Platz drei im Zweierbob gewann der Junioren-Weltmeister aus Riesa am Sonntag in Altenberg im Vierer nach zwei Durchgängen mit 0,04 Sekunden Vorsprung vor dem Letten Oskars Melbardis. Zweierbob-Weltmeister Francesco Friedrich aus Oberbärenburg wurde Sechster. Vierer-Weltmeister Maximilian Arndt stürzte im ersten Lauf schwer. Der Oberhofer erlitt nach Teamangaben eine schwere Gehirnerschütterung sowie einen Cut am Kinn und zog sich Prellungen zu. Er wurde zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Seine Crew kam mit dem Schrecken davon.

Niederländerin Wüst zum vierten Mal Eisschnelllauf-Europameisterin

Tscheljabinsk (dpa) - Die Niederländerin Ireen Wüst ist zum vierten Mal nach 2008, 2013 und 2014 Mehrkampf-Europameisterin im Eisschnelllauf. Wüst verteidigte am Sonntag als Zweite über 5000 Meter hinter der Tschechin Martina Sablikova ihre Führung souverän. Dritte wurde Linda de Vries aus den Niederlanden. Die Berlinerin Isabell Ost kam in Tscheljabinsk als Neunte zu ihrem bisher besten Ergebnis bei einer internationalen Meisterschaft. Jennifer Bay aus Inzell wurde 14., Claudia Pechstein startete wegen gezielter WM-Vorbereitungen nicht.

Skisprung-Olympiasiegerin Vogt Zweite bei Weltcup in Sapporo

Sapporo (dpa) - Einen Tag nach ihrem siebten Platz zum Start in das WM-Jahr 2015 hat Skisprung-Olympiasiegerin Carina Vogt beim Weltcup in Sapporo den zweiten Platz belegt. Die 22-Jährige aus Degenfeld musste sich am Sonntag nur der Japanerin Sara Takanashi geschlagen geben, die bereits am Vortag an gleicher Stelle gewonnen hatte. Vogt kam nach Sprüngen auf 93,5 und 94 Meter auf 230,7 Punkte.

1000. Sieg: Federer gewinnt Tennisturnier in Brisbane

Brisbane (dpa) - Roger Federer hat den 1000. Einzelsieg seiner Tennis-Karriere gefeiert und das ATP-Turnier in Brisbane gewonnen. Der 33 Jahre alte Schweizer setzte sich am Sonntag im Endspiel an der australischen Ostküste mit 6:4, 6:7, 6:4 gegen Milos Raonic durch und kam im neunten Vergleich mit dem Kanadier zu seinem achten Sieg. Eine Woche vor Beginn der Australian Open nutzte der Weltranglisten-Zweite nach 2:13 Stunden seinen ersten Matchball. Nur Jimmy Connors (1253) und Ivan Lendl (1071) haben mehr Siege erreicht.

Vollmer mit New England erneut im Playoff-Halbfinale der NFL

Foxborough (dpa) - Sebastian Vollmer steht zum dritten Mal nacheinander mit den New England Patriots im Playoff-Halbfinale der National Football League NFL. Der Right Tackle aus Kaarst gewann am Samstag (Ortszeit) mit seinem Team ein umkämpftes Viertelfinal-Heimspiel gegen die Baltimore Ravens mit 35:31. Dabei hatten die Gastgeber zu Beginn der beiden Halbzeiten Probleme und lagen jeweils mit 14 Punkten hinten. New Englands Halbfinal-Gegner wird am Sonntag zwischen Vizemeister Denver Broncos und den Indianapolis Colts mit dem Berliner Outside Linebacker Björn Werner ermittelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer