Arsenal bestätigt: Podolski-Wechsel zu Inter Mailand perfekt

Mailand (dpa) - Der Wechsel des deutschen Fußball-Nationalspielers Lukas Podolski zum italienischen Traditionsclub Inter Mailand ist offiziell bestätigt. Der 29-Jährige wechsele bis zum Ende der laufenden Saison auf Leihbasis nach Italien, teilte Podolskis bisheriger Verein FC Arsenal am Montagabend mit. Der 121-malige Nationalspieler hatte zuvor erstmals am Mannschaftstraining des Serie-A-Clubs teilgenommen und könnte am Dienstagabend gegen Juventus Turin sein Debüt in Italien geben. Podolski war 2012 vom 1. FC Köln nach London gewechselt, kam in dieser Saison bislang aber nur auf zwölf Einsätze und drei Treffer.

Lazio gewinnt Verfolgerduell in Serie A - Klose nur auf der Bank

Rom (dpa) - Ohne Mithilfe des deutschen Fußball-Weltmeisters Miroslav Klose hat Lazio Rom das Verfolgerduell in der italienischen Serie A souverän gewonnen und den dritten Tabellenplatz gefestigt. Lazio kam zum Auftakt des 17. Spieltages zu einem 3:0 (2:0) gegen den Fünften Sampdoria Genua. Mit 30 Punkten liegt der Club aus der Hauptstadt nun sechs Punkte hinter Stadtrivale AS Rom und neun Zähler hinter Spitzenreiter Juventus Turin. Klose saß 90 Minuten auf der Bank und kam nicht zum Einsatz.

Fußballprofi Patrick Helmes setzt Therapie in Köln fort

Köln (dpa) - Fußballprofi Patrick Helmes wird nicht mit seinen Kollegen des Bundesligisten 1. FC Köln in das Trainingslager vom 8. bis 18. Januar nach Florida reisen, sondern seine Therapie in Köln fortsetzen. Das erklärte der Verein am Montag. Der 30 Jahre alte ehemalige Nationalspieler fällt seit Monaten wegen eines Knorpelschadens in der Hüfte aus. Die Maßnahme, dass Helmes nicht in die USA mitfliegt, sei das Ergebnis von Gesprächen des FC-Stürmers mit der medizinischen Abteilung, dem Trainerteam und der sportlichen Leitung des FC.

VfB Stuttgart stellt neuen Sportvorstand am Dienstag vor

Stuttgart (dpa) - Der VfB Stuttgart stellt am Dienstag um 13.00 Uhr seinen neuen Sportvorstand vor. Dies teilte der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist am Montag mit. Um wen es sich dabei handelt, gaben die Schwaben nicht bekannt. Es gilt als offenes Geheimnis, dass Robin Dutt die Nachfolge des im vergangenen September beurlaubten Fredi Bobic antreten wird. Der 49 Jahre alte frühere Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes hatte zuletzt Werder Bremen trainiert. Im Herbst 2014 musste Dutt dort gehen. Der gebürtige Kölner hatte einst auch den Drittligisten Stuttgarter Kickers trainiert und besitzt ein Haus in Leonberg nahe Stuttgart.

Barça trennt sich von Fußball-Direktor Zubizarreta - auch Puyol geht

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona hat sich einen Tag nach der Niederlage bei Real Sociedad San Sebastián von Fußball-Direktor Andoni Zubizarreta getrennt. Mit dem früheren spanischen Nationaltorwart geht auch dessen Assistent Carles Puyol. Clubpräsident Josep Maria Bartomeu habe den Vertrag mit Zubizarreta aufgelöst, teilte der Verein am Montag mit. Nur eineinhalb Stunden nach der Entscheidung gab Puyol seinen Weggang auf Facebook bekannt.

Alle sieben deutschen Skispringer für Tournee-Finale qualifiziert

Bischofshofen (dpa) - Alle sieben deutschen Skispringer sind bei der letzten Entscheidung der Vierschanzentournee in Bischofshofen dabei. Severin Freund zeigte am Montag als Fünfter der Qualifikation mit 132,5 Metern die beste deutsche Leistung. Der Innsbruck-Sieger Richard Freitag wurde mit 130,5 Metern Achter. Auch Michael Neumayer, Stephan Leyhe, Marinus Kraus, Daniel Wenig und Markus Eisenbichler sind beim Tournee-Finale an diesem Dienstag (16.30 Uhr) dabei. Die Qualifikation gewann der Österreicher Michael Hayböck mit 137,5 Metern. Überschattet wurde das Springen von Stürzen des Amerikaners Nicholas Fairall und des Japaners Daiki Ito.

Deutsche Handballer verlieren zweiten WM-Test gegen Island

Reykjavik (dpa) - Die deutschen Handballer haben den zweiten WM-Test gegen Island verloren. Einen Tag nach dem 31:24 unterlag die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Montag in Reykjavik mit 24:25 (12:12). Patrick Wiencek vergab 20 Sekunden vor Schluss die Chance zum Ausgleich. Bester Werfer im Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson war Uwe Gensheimer mit neun Treffern. Die WM in Katar beginnt am 15. Januar. Dort trifft das DHB-Team in der Vorrunde auf Polen, Russland, Dänemark, Argentinien und Saudi Arabien.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer