Shiffrin gewinnt Slalom und überholt Höfl-Riesch - Geiger 23.

Kühtai (dpa) - Olympiasiegerin und Weltmeisterin Mikaela Shiffrin hat den Weltcup-Slalom in Kühtai in Tirol gewonnen und Maria Höfl-Riesch in der ewigen Disziplin-Bestenliste überholt. Mit zehn Siegen im Torlauf ist die 19 Jahre alte US-Amerikanerin nun Zehnte im Ranking. Rang zwei bei Shiffrins insgesamt elftem Weltcup-Sieg ging am Montag an Sarka Strachova aus Tschechien. Dritte wurde die Schweizerin Wendy Holdener. Beste Deutsche war Christina Geiger als 23.

Claudia Pechstein klar auf Kurs zum 24. deutschen Meistertitel

Inzell (dpa) - Claudia Pechstein nimmt nach dem ersten Tag der Mehrkampf-Meisterschaften der Eisschnellläufer in Inzell klar Kurs auf ihren 24. nationalen Titel. Die 42 Jahre alte Berlinerin gewann am Montag die 3000 Meter souverän in 4:07,30 Minuten, nachdem sie zuvor auf der ungeliebten 500-Meter-Strecke in 40,61 Sekunden den zweiten Rang hinter der Inzellerin Gabriele Hirschbichler (39,75) belegt hatte.

Deutsche Spiele bei Handball-WM laufen nur bei Sky

Hannover (dpa) - Die wichtigsten Spiele der Handball-WM der Männer werden in Deutschland im Pay-TV zu sehen sein. Der Sender Sky hat nach eigenen Angaben beim Rechteinhaber beINsport ein umfassendes Paket erworben. Demnach werden alle Spiele des deutschen Teams sowie ausgewählte Spitzenspiele für Sky-Kunden zu sehen sein. Es ist das erste Mal, dass in Deutschland Handball-Spiele solcher Bedeutung ausschließlich im Bezahlfernsehen übertragen werden. Die Verhandlungen mit ARD/ZDF waren vor drei Wochen gescheitert. Sky will aber auch WM-Partien kostenfrei über das Internet zeigen.

Berichte: Podolski-Wechsel zu Inter Mailand zeichnet sich ab

London (dpa) - Ein Wechsel des Fußball-Weltmeisters Lukas Podolski vom FC Arsenal zum früheren Champions-League-Sieger Inter Mailand zeichnet sich Medienberichten zufolge offenbar ab. Laut der italienischen Sporttageszeitung «Corriere dello Sport» sei zwischen den Clubs eine Einigung erzielt worden, lediglich die offizielle Bestätigung fehle. Arsenal-Teammanager Arsène Wenger wich nach dem Spiel bei West Ham United (2:1) am Sonntagabend entsprechenden Fragen aus. Es gebe nichts Konkretes. Einen Vollzug wollte auch Podolski selbst noch nicht vermelden.

Torres kehrt zu Heimatverein Atlético Madrid zurück

Madrid (dpa) - Der spanische Fußballnationalspieler Fernando Torres kehrt nach mehr als sieben Jahren zu seinem Heimatverein Atlético Madrid zurück. «Torres kehrt heim», teilte der spanische Meister am Montag auf der Clubhomepage mit. Der 30 Jahre alte Stürmer werde vom AC Mailand für eineinhalb Spielzeiten ausgeliehen. Die finanziellen Details wurden vorerst nicht bekanntgegeben. Torres müsse noch die medizinische Untersuchung absolvieren, hob Atlético hervor.

Veranstalter verteidigen Absage des Münchner Ski-Weltcups

München (dpa) - Trotz des Wintereinbruchs in den vergangenen Tagen hat der Münchner Olympiapark die Absage des für Neujahr angesetzten alpinen Ski-Weltcups in der Landeshauptstadt verteidigt. «Selbst wenn wir vor zwei Wochen gewusst hätten, dass es am 27. Dezember kalt wird, hätte uns das nichts genutzt, weil wir den Schnee in der Kürze der Zeit nicht hätten produzieren können», sagte der Chef des Organisationskomitees, Frank Seipp, am Montag der dpa.

Saison-Aus für niederländische Eis-Olympiasiegerin ter Mors

Amsterdam (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Jorien ter Mors hat sich in der Olympia-Saison zu viel zugemutet. Die in Sotschi als Allrounderin auf dem Eis weltbekannt gewordene Niederländerin, die innerhalb weniger Stunden sowohl im Eisschnelllauf als auch im Shorttrack an den Olympia-Rennen teilnahm, kann in diesem Winter in beiden Disziplinen keine Wettkämpfe mehr bestreiten. Das erklärte ter Mors im niederländischen TV-Sender NOS.

Eiskunstlauf-Vizeweltmeister Machida überraschend zurückgetreten

Nagano (dpa) - Eiskunstlauf-Vizeweltmeister Tatsuki Machida aus Japan hat überraschend seinen Rücktritt erklärt. Nach dem enttäuschenden vierten Platz bei den japanischen Eiskunstlauf-Meisterschaften in Nagano habe der 24 Jahre alte Olympia-Fünfte von Sotschi diese Entscheidung am Sonntagabend bekanntgegeben, hieß es in Medienberichten. Machida wolle sich nun seinem Sportstudium widmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer