Bianchi nach schweren Kopfverletzungen operiert

Suzuka (dpa) - Formel-1-Pilot Jules Bianchi ist nach seinem verhängnisvollen Unfall beim Großen Preis von Japan am Kopf operiert worden. Der Franzose zog sich beim 15. Saisonlauf am Sonntag in Suzuka «schwere Kopfverletzungen» zu. Das teilte der Internationale Automobilverband einige Stunden nach dem Rennen mit. Der Marussia-Pilot werde derzeit im Mie-General-Krankenhaus operiert. Danach soll Bianchi auf der Intensivstation weiter behandelt werden. Bianchis Vater Philippe sagte dem französischen Sender France 3, sein Sohn habe ein «Hämatom im Kopf». Der medizinische Eingriff werde im Hospital in Tsu vorgenommen.

Formel-1-Pilot Hamilton gewinnt Großen Preis von Japan

Suzuka (dpa) - Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hat in Suzuka den Großen Preis von Japan gewonnen. Der Brite setzte sich am Sonntag gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg durch. Das Regen-Rennen wurde nach 46 von 53 Runden abgebrochen. Dritter wurde der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull. Durch den Erfolg im 15. Saisonlauf baute Hamilton seine Führung in der Gesamtwertung vor Rosberg aus.

Ingolstadt beweist seine Klasse - Randale überschattet Lautern-Sieg

München (dpa) - Der FC Ingolstadt ist in der 2. Fußball-Bundesliga nicht zu stoppen. Die Oberbayern demonstrierten ihren neuen Status als Spitzenteam unter Erfolgstrainer Ralph Hasenhüttl am Sonntag beim knappen 1:0-Heimsieg gegen Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Lucas Hinterseer erzielte unmittelbar nach der Halbzeitpause das Tor des Tages für den Tabellenführer (19 Punkte), der als einziges Team weiterhin ungeschlagen ist. Auf Platz zwei rückte zumindest bis Montagabend der heimstarke 1. FC Kaiserslautern mit 17 Punkten vor. Die Pfälzer gewannen das von Randale überschattete Derby gegen den Karlsruher SC mit 2:0.

Werder-Spieler stärken Trainer Dutt den Rücken

Bremen (dpa) - Die Spieler des kriselnden Fußball-Bundesligisten Werder Bremen haben nach Aussage von Abwehrspieler Assani Lukimya ihrem Trainer Robin Dutt das Vertrauen ausgesprochen. «Die Mannschaft steht zu 100 Prozent hinter dem Trainer», sagte der Innenverteidiger am Sonntag. Nach dem 1:1 gegen den SC Freiburg am Samstag war Werder zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren wieder auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Dutt hat in 41 Bundesliga-Spielen als Bremer Coach erst 43 Punkte geholt und steht nach sieben sieglosen Saisonspielen mehr denn je unter Druck.

Lockerer Sieg gegen Berdych: Djokovic gewinnt Turnier in Peking

Peking (dpa) - Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat seinen fünften Turniersieg in diesem Jahr gefeiert. Der von Boris Becker trainierte Serbe setzte sich am Sonntag in Peking im Endspiel gegen den tschechischen Tennisprofi Tomas Berdych klar mit 6:0, 6:2 durch. Im Halbfinale hatte Djokovic bereits dem schottischen Olympiasieger Andy Murray keine Chance gelassen. Der 27 Jahre alte Djokovic hat die Hartplatz-Veranstaltung in der chinesischen Hauptstadt bereits 2009, 2010, 2012 und 2013 gewonnen.

Scharapowa gewinnt Tennisturnier in Peking - Sieg gegen Kvitova

Peking (dpa) - Die Russin Maria Scharapowa hat das mit 5,43 Millionen Dollar dotierte Tennisturnier in Peking gewonnen. Die 27-Jährige entschied am Sonntag das hochklassige Endspiel gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova mit 6:4, 2:6, 6:3 für sich. Im achten Duell mit der Tschechin feierte Scharapowa ihren sechsten Sieg, als nach 2:28 Stunden ein Return ihrer Gegnerin im Netz landete. In der Weltrangliste wird sich Scharapowa mit ihrem vierten Turniersieg in diesem Jahr auf den zweiten Platz hinter der Amerikanerin Serena Williams verbessern.

Latvala feiert fünften Saisonsieg und ersten Erfolg auf Asphalt

Straßburg (dpa) - Jari-Matti Latvala hat im elften Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft seinen fünften Saisonsieg gefeiert und damit seine Titelchancen gewahrt. Der Finne gewann am Sonntag in Frankreich im VW Polo nach elf Erfolgen bei Schotter-Rallyes erstmals auf Asphalt. Nach 18 Prüfungen lag er 44,8 Sekunden vor seinem norwegischen VW-Kollegen Andreas Mikkelsen. Der Tabellenzweite ist bei zwei ausstehenden Läufen und noch maximal 56 möglichen Punkten bis auf 27 Zähler an seinen in der WM führenden französischen Teamkollegen Sébastien Ogier herangekommen.

US-Turnerinnen bei WM-Halbzeit deutlich in Führung

Nanning (dpa) - Die hochfavorisierten Turnerinnen der USA haben den ersten Tag der Qualifikation bei den Weltmeisterschaften in Nanning dominiert. Während sich die deutschen Frauen noch auf ihre erste Bewährung am Montagmorgen vorbereiteten, verzückten die Titelverteidigerinnen die 8500 Zuschauern im Guangxi Sports Center. Mit 235,038 Punkten deklassierten die US-Girls um Titelverteidigerin Simone Biles die Riege Russlands (228,135) um sieben Punkte. Überragend präsentierte sich Biles trotz Patzers am Stufenbarren und führt bei Halbzeit vor der Russin Alija Mustafina.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer