FIFA-Weltrangliste: Deutschland bleibt Nummer eins

Zürich (dpa) - Fußball-Weltmeister Deutschland bleibt trotz der Niederlage gegen WM-Finalgegner Argentinien Anfang September an der Spitze der Weltrangliste. In dem am Donnerstag vom Weltverband FIFA veröffentlichten September-Ranking führt das Team von Bundestrainer Joachim Löw wie im Vormonat vor den Südamerikanern. Das Duo baute seinen Vorsprung leicht aus. Kolumbien verdrängte den WM-Dritten Niederlande nach dessen Niederlage gegen Tschechien in der EM-Qualifikation auf Rang vier.

Schweinsteiger fehlt FC Bayern und Nationalteam noch länger

München (dpa) - Der FC Bayern München und auch Bundestrainer Joachim Löw müssen noch einige Zeit ohne Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger auskommen. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft laboriert ebenso wie Bayern-Kollege Franck Ribéry an Patellasehnen-Problemen. «Bei Ribéry wird es sicherlich etwas schneller gehen als bei Bastian. Der ist jetzt erst in den Anfängen des ganzen Trainingsablaufs», berichtete Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 1:0 des deutschen Meisters am Mittwochabend in der Champions League gegen Manchester City. Schweinsteiger hat seit dem WM-Finale am 13. Juli kein Pflichtspiel bestritten.

Magath: Berichte über drohenden Rauswurf in Fulham «dummes Zeug»

London (dpa) - Trotz der sportlichen Talfahrt mit dem FC Fulham geht Felix Magath fest davon aus, Coach des englischen Fußball-Zweitligisten zu bleiben. «Ich bin natürlich noch Trainer in Fulham und alles, was da über meine Entlassung geschrieben wird, ist dummes Zeug, das kann ich nicht nachvollziehen», sagte Magath am Donnerstag dem Internet-Portal sport1.de und betonte: «Ich habe nichts im Verein gehört, dass sich unsere Wege trennen werden.» Er wolle mit der Mannschaft des Premier-League-Absteigers weiter am Ziel Klassenverbleib arbeiten, unterstrich der 61-Jährige.

Kohlschreiber bei ATP-Turnier in Metz im Viertelfinale - Kamke raus

Metz (dpa) - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber hat das Viertelfinale beim ATP-Turnier im französischen Metz erreicht. Der Augsburger bezwang am Donnerstag den Italiener Paolo Lorenzi 6:3, 7:5. Der an Nummer drei gesetzte Kohlschreiber trifft am Freitag auf den Sieger der Partie zwischen Jan-Lennard Struff und dem Franzosen Jeremy Chardy. Tobias Kamke scheiterte im Achtelfinale des mit rund 485 000 Dollar dotierten Hartplatzturniers. Der Davis-Cup-Spieler aus Lübeck verlor 1:6, 3:6 gegen den Belgier David Goffin.

Laser-Segler Philipp Buhl verpasst WM-Medaille

Santander (dpa) - Lasersegler Philipp Buhl hat bei der Weltmeisterschaft vor Santander eine Medaille knapp verpasst. Nach dem Finalrennen am Donnerstag kam Buhl auf den vierten Platz in der Gesamtwertung. Weltmeister wurde der Niederländer Nicholas Heiner vor dem Australier Tom Burton und dem Briten Nick Thompson. Im Vorjahr war Buhl bei der WM Dritter geworden. Der Sportsoldat aus Sonthofen gilt als Deutschlands Hoffnungsträger für die olympische Segelregatta 2016. Der 24-Jährige sicherte der deutschen Mannschaft den Nationenstartplatz in der Laserklasse für Rio de Janeiro.

Wieder Gewalt-Vorwurf gegen NFL-Spieler: Dwyer verhaftet

Berlin (dpa) - Die amerikanische Football-Profiliga NFL muss sich erneut mit einem Fall von häuslicher Gewalt auseinandersetzen. Jonathan Dwyer von den Arizona Cardinals wurde am Mittwoch (Ortszeit) in Phoenix verhaftet. Der Running Back soll in einen Vorfall mit einer 27-jährigen Frau und einem 18 Monate alten Kind verwickelt sein. Die Frau hat sich einen Knochenbruch zugezogen. Dwyer gab nach Polizeiangaben eine Auseinandersetzung zu, bestritt aber Gewaltanwendung. Er ist gegen Kaution wieder auf freiem Fuß, wurde aber von seinem Club bis zur Klärung der Vorwürfe suspendiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer