Veh kündigt Entscheidung an: «Rumgeeiere auf Dauer unerträglich»

Frankfurt/Main (dpa) - Trainer Armin Veh hat für die nächsten Tage eine Entscheidung angekündigt, ob er bei Eintracht Frankfurt bleibt oder den Fußball-Bundesligisten am Saisonende verlässt. «Wir werden uns jetzt in der Länderspielpause zusammensetzen und dann noch vor dem Fürth-Spiel sagen, wie es weitergeht. Dieses Rumgeeiere ist auf Dauer unerträglich», erklärte der 52-Jährige am Sonntag nach der 1:2 (1:0)-Niederlage seiner Mannschaft gegen den VfB Stuttgart.

De Jong schießt Gladbach zum Sieg gegen Hannover

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach darf wieder auf den Qualifikationsrang zur Champions League schielen. Die Fußballer vom Niederrhein setzten sich am Sonntagabend gegen Hannover 96 verdient mit 1:0 (1:0) durch und kletterten in der Bundesliga-Tabelle auf den siebten Rang. Zur viertplatzierten Frankfurter Eintracht fehlt dem Team von Trainer Lucien Favre nur noch ein Punkt. Luuk de Jong erzielte vor 46 173 Zuschauern das einzige Tor (36. Minute). Durch den Erfolg gegen den direkten Konkurrenten ist die Borussia seit neun Pflichtspielen vor heimischen Rängen unbesiegt. Hannovers Sergio da Silva Pinto sah in der 86. Minute die Gelb-Rote Karte.

Nadal sagt Start beim ATP-Masters in Miami ab

Indian Wells (dpa) - Tennisprofi Rafael Nadal hat seinen Start beim kommende Woche beginnenden ATP-Mastersturnier in Miami abgesagt. Die Veranstalter strichen den spanischen Tennisprofi am Sonntag von ihrer Teilnehmerliste. Nadal hatte nach einer komplizierten Knieverletzung sieben Monate gefehlt und erst Anfang Februar sein Comeback gegeben.

Messi trifft erneut doppelt - Barcelona gewinnt 3:1

Barcelona (dpa) - Fußball-Superstar Lionel Messi hat auch im 18. Ligaspiel nacheinander für den FC Barcelona getroffen und mit einem Doppelpack den Grundstein für den 3:1 (2:0)-Sieg über Rayo Vallecano gelegt. Die Katalanen gewannen am Sonntagabend das zweite Spiel in der Primera Division in Serie und bauten ihre Tabellenführung vor Real Madrid wieder auf 13 Punkte aus. Nach der Vorarbeit zum 1:0 von David Villa (25. Minute) erzielte Messi (40./57.) die weiteren Treffer für Barcelona. Raul Tamudo (70.) konnte nur noch den Ehrentreffer für Vallecano verbuchen.

Dritte Liga-Niederlage für Lazio in Serie - 0:1 beim FC Turin

Turin (dpa) - Ohne Miroslav Klose kommt Lazio Rom in der italienischen Serie A nicht aus der Liga-Krise. Die Hauptstädter verloren am Sonntagabend mit 0:1 (0:0) beim FC Turin und rutschten nach der dritten Niederlage in Serie auf den siebten Tabellenplatz. Jonathas (82. Minute) erzielte das entscheidende Tor für die Turiner. Mit 47 Zählern liegt Lazio punktgleich hinter dem fünftplatzierten Stadtrivalen AS, der den FC Parma mit 2:0 (1:0) bezwang. Die Partie des Tabellensechsten Inter Mailand bei Sampdoria Genua war wegen einer Unwetterwarnung abgesagt worden.

Ciolek gewinnt denkwürdige 104. Mailand-San Remo-Auflage

San Remo (dpa) - Gerald Ciolek aus Pulheim hat den denkwürdigen ersten Frühjahrs-Klassiker Mailand-San Remo gewonnen. Er setzte sich am Sonntag im Sprint hauchdünn vor dem Topfavoriten Peter Sagan durch und feierte damit den größten Erfolg seiner Karriere. Die 104. Auflage der «Classicissima» wird in die Geschichte eingehen: Das Traditionsrennen war wegen Eis und Schnee auf dem Turchino-Pass von 298 auf 244 Kilometer verkürzt worden. Die Profis legten die neutralisierte Strecke im Bus zurück.

Neumayer Achter in Oslo - Zyla und Schlierenzauer vorn

Oslo (dpa) - Die deutschen Skispringer haben einen Podestplatz beim Weltcup in Oslo deutlich verpasst. Als bester DSV-Springer belegte Michael Neumayer am Sonntag mit Sprüngen auf 131 und 128,5 Meter den achten Rang. Den Sieg teilten sich Weltcup-Gesamtsieger Gregor Schlierenzauer aus Österreich und der Pole Piotr Zyla. Für Schlierenzauer war es der 49. Erfolg, Zyla stand erstmals ganz oben. Dritter wurde der Slowene Robert Kranjec. Severin Freund kam auf Platz 13. Andreas Wank wurde 21., Karl Geiger 28. Einen schwarzen Tag erwischte Richard Freitag, der mit 118,5 Metern als 39. wie Andreas Wellinger und Danny Queck im ersten Durchgang ausschied.

Nur 2:2 - Paris vergibt Zwei-Tore-Führung gegen St. Etienne

Paris (dpa) - Spitzenreiter Paris St. Germain hat die Patzer seiner Verfolger in der französischen Fußball-Liga nicht vollends genutzt. Der Hauptstadtclub kam am Sonntagabend trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (2:1) beim AS St. Etienne. Javier Pastore (9. Minute) und Zlatan Ibrahimovic (18./Elfmeter) trafen für PSG, mit einem Eigentor leitete Alex (37.) die Wende ein. Francois Clerc sorgte für den Ausgleich (72.). Mit dem Unentschieden baute Paris seine Führung in der Ligue 1 auf fünf Punkte vor Olympique Lyon aus. Der Zweite unterlag am Samstag beim SC Bastia mit 1:4 (0:1).

Scharapowa gewinnt Tennisfinale in Indian Wells

Indian Wells (dpa) - Tennisspielerin Maria Scharapowa hat zum zweiten Mal nach 2006 das mit 5,03 Millionen Dollar dotierte WTA-Hartplatzturnier im kalifornischen Indian Wells gewonnen. Die Weltranglisten-Dritte aus Russland besiegte am Sonntag in einem überraschend einseitigen Finale Caroline Wozniacki aus Dänemark in nur 81 Minuten mit 6:2, 6:2. Wozniacki hatte sich im Halbfinale in drei Sätzen gegen die Kielerin Angelique Kerber durchgesetzt. Für Scharapowa war es der erste Turniersieg des Jahres.

Remis in Madrid: Füchse dürfen auf Viertelfinale hoffen

Madrid (dpa) - Die Füchse Berlin haben sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Achtelfinal-Rückspiel in der Handball- Champions-League geschaffen. Der letztjährige Halbfinalist kam am Sonntag beim spanischen Spitzenteam Atletico Madrid zu einem 29:29 (10:13) und hat nun gute Chancen, im zweiten Duell am kommenden Sonntag (18.00 Uhr) den Einzug ins Viertelfinale perfekt zu machen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer