Ende des Theaters um Löw und Bierhoff.

Frankfurt. Die DFB-Spitze und die sportliche Leitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft haben das Ende ihres Streits offiziell verkündet. "Wir haben eine gemeinsame Linie gefunden bis zur WM", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in Frankfurt. DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach betonte: "Die Chose ist vorbei."

Die Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung des Bundestrainers sollen indes erst nach der WM in Südafrika fortgesetzt werden. Vorher würde es nach den jüngsten Vorkommnissen "keinen Sinn" machen, erklärte DFB-Präsident Theo Zwanziger. Alle Beteiligten, allen voran DFB-Teammanager Oliver Bierhoff, bereuten die in den vergangenen Tagen gemachten Fehler.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer